• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige

"Ich will helfen wie ein Weltmeister" - Philipp Lahm und Big Shoe helfen Kindern in Südafrika

  • Aktualisiert: 23.04.2019
  • 12:44 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Getty Images
Anzeige

Am 27. April steigt das erste Philipp-Lahm-BigShoe-Turnier in der Nähe von Kapstadt. Im Rahmen des Events finanzieren Sponsoren Operationen für elf notleidende Kinder aus der Umgebung.

München - Am 27. April steigt das erste Philipp Lahm-BigShoe Turnier auf dem Philipp Lahm Sports Ground, den der Weltmeister im Februar 2019 im Community Centre iThemba Labantu bei Kapstadt eröffnete.

Das Turnier wird nicht nur ein Tag voller Fußballspaß für die Kinder aus der Township, sondern dient auch einem guten Zweck: im Zusammenhang mit dem Event finanzieren die Sponsoren eine Reihe von notwendigen medizinischen Operationen für 11 notleidende Kinder aus der Umgebung.

Anzeige

Lahm reiste 2007 nach Südafrika

"Der BigShoe Cup ist ein tolles Konzept, um Fußball und soziales Engagement zu kombinieren", sagt Philipp Lahm im Gespräch mit Verena Bentele, der blinden deutschen Sportlerin und mehrfachen Paralympics Goldmedaillengewinner.

Lahm_INT_BigShoeCup_16042019_ST1555402874

Darum unterstützt Lahm mit BigShoe Kinder in Afrika

Die Philipp-Lahm-Stiftung und BigShoe unterstützen notleidende Kinder in Südafrika. Im Gespräch mit Verena Bentele erklärt der Weltmeister von 2014, warum ihm das Projekt am Herzen liegt.

  • Video
  • 07:03 Min
  • Ab 0

Die Philipp Lahm-Stiftung und BigShoe wurden beide im Vorfeld der Südafrika-WM 2010 gegründet. 2007 besuchte Philipp Lahm Südafrika und sah dort so viel Armut und bedürftige Kinder, dass er den Entschluss fasste, aktiv zu werden. "Ich muss etwas tun für Kinder & Jugendliche, die nicht mit den Privilegien aufwachsen, die ich hatte", sagt er.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Kindern durch Sport und Bildung neue Perspektiven öffnen

Seit 2007 führt die Philipp Lahm-Stiftung Projekte in Südafrika und in Deutschland durch, um Kindern durch Sport und Bildung neue Perspektiven zu öffnen und das Leben zu verbessern.

Warum Südafrika? Die Augen der Welt sind nur für eine sehr kurze Zeit auf ein Großereignis wie z.B. eine Fußball-WM gerichtet. Die Probleme, die man mit einem Hilfsprojekt bekämpfen will, bestehen weiterhin. Man hofft immer, dass eine Weltmeisterschaft eine nachhaltige positive Auswirkung haben wird. Aber wenn sie vorbei ist, schaut die Welt nicht mehr auf das Land.

Für die Philipp Lahm-Stiftung ist es enorm wichtig, langfristig weiter aktiv zu bleiben, denn nur so kann man die Nachhaltigkeit gewährleisten.

"Ich will helfen wie ein Weltmeister!", sagt Philipp.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp


© 2024 Seven.One Entertainment Group