• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Aufstieg in die 3. Liga

Regionalliga Südwest: SV Elversberg und FSV Frankfurt sorgen für unsportlichen Skandal

  • Aktualisiert: 07.05.2022
  • 18:19 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© IMAGO/Beautiful Sports
Anzeige

Ein bisschen Gijon gibt es auch heute noch: Die SV Elversberg leitete beim 1:1 beim FSV Frankfurt einen Nicht-Angriffspakt ein. Denn beiden Mannschaften hilft das Remis weiter.

München – Ein bisschen Gijon-Flair in der Regionalliga Südwest: Die SV Elversberg hat es am vorletzten Spieltag beim FSV Frankfurt in der Schlussphase des Spiels sehr gemächlich angehen lassen.

Beim Stand von 1:1 unternahm der Tabellenführer keine großen Anstalten mehr, auf den Siegtreffer zu gehen, wie der FSV twitterte.

Elversberg hat einen Spieltag vor dem Ende drei Punkte Vorsprung auf Verfolger SSV UIm, allerdings auch das um 19 Treffer bessere Torverhältnis. Ulm verlor 1:3 bei der SG Sonnenhof Großaspach. 

Anzeige

Bitteres Ergebnis für Großaspach

Daher sahen sich die Elversberger nicht gezwungen, in der Schlussphase noch einmal groß die Initiative zu ergreifen.

Bitter für Großaspach: Auch die Frankfurter hatten nichts gegen einen gemütlich ausklingenden Kick, denn sie haben damit vor der finalen Runde drei Punkte Vorsprung auf Großaspach, und zudem das um 14 Treffer bessere Torverhältnis. Großaspach belegt den ersten Abstiegsplatz.

Zur Erklärung: 1982 spielte Deutschland bei der WM 1:0 gegen Österreich, beiden Teams half das Remis, der damalige Nicht-Angriffspakt ging als "Schande von Gijon" in die Geschichte ein. Und ein bisschen Gijon gibt es auch heute noch.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group