• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

WM 2014: Deutschland droht die Todesgruppe

  • Aktualisiert: 07.10.2013
  • 19:49 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Getty
Anzeige

Deutschland will in den nächsten Spielen die Qualifikation für Brasilien 2014 perfekt machen. Dabei muss auch ein Auge auf die anderen Ergebnisse geworfen werden.

München - Packt die deutsche Nationalmannschaft in den Spielen gegen Irland (11.10.) und Schweden (15.10.) die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, wird die Erleichterung bei Bundestrainer Joachim Löw groß sein. Allerdings wird dieses Gefühl nicht lange andauern. Bei der Auslosung der Gruppen am 6. Dezember droht dem deutschen Team eine echte Hammer-Gruppe.

Demnach wären England, Vizeweltmeister Niederlande oder Frankreich mögliche Gegner in der Vorrunde. Aktuell liegt die Wahrscheinlichkeit bei 40 Prozent, dass Deutschland auf eines dieser Teams trifft.

Anzeige

Weltrangliste als Kriterium

Die FIFA nutzt bei der Auslosung der Gruppenspiele die Weltrangliste als einziges Kriterium. Deutschland hat, unabhängig vom Ausgang der nächsten beiden Duelle, den dritten Platz sicher. Damit ist das Löw-Team bei der Auslosung gesetzt.

Vizeweltmeister Holland rangiert im Moment auf Rang neun und wäre damit nicht gesetzt, genauso wie die US-Boys von Trainer Jürgen Klinsmann. Beide müssten sich noch auf den siebten Rang vorarbeiten, um einem Spiel mit Deutschland aus dem Weg zu gehen.

Frankreich und England ohne Chance

Frankreich (25.) und England (17.) haben keine Möglichkeit mehr, noch als Gruppenkopf in die Weltmeisterschaft in Brasilien zu starten.

Eine Beispiel-Gruppe wäre Deutschland, USA, Holland und die Elfenbeinküste. Eine Kombination auf die alle Beteiligten sicher gern verzichten würden.


© 2024 Seven.One Entertainment Group