• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Tennis

Blutiges Knie: Rublew rastet in Wimbledon erneut aus

Article Image Media
© AFP/SID/HENRY NICHOLLS
Anzeige

Tennisprofi Andrej Rublew hat sich in Wimbledon bei einem erneuten Ausraster das eigene Knie blutig geschlagen. Der für seine Wutausbrüche bekannte Russe drosch mit seinem Schläger nach einer verpatzten Rückhand sieben Mal mit voller Wucht auf sein linkes Knie ein. Beim anschließenden Seitenwechsel war eine blutende Wunde zu sehen.

"Ich würde das nicht machen, wenn ich mit dem Schläger auf den Boden schlagen dürfte", erklärte Rublew sein Verhalten später: "Ich musste meinen Emotionen freien Lauf lassen." Es sei bei ihm aber "alles in Ordnung".

Rublew hatte durch seinen verpatzten Schlag im Erstrunden-Match gegen den Argentinier Francisco Comesana im dritten Satz das Break zum 1:4 kassiert. Die Nummer sechs der Setzliste verlor gegen den Grand-Slam-Debütanten schließlich mit 4:6, 7:5, 2:6, 6:7 (5:7).


© 2024 Seven.One Entertainment Group