• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

SC Magdeburg - MT Melsungen - Liveticker

Finale
So. 14.04.2024 • 15:35 Uhr
Beendet
SC Magdeburg
MT Melsungen
Magdeburg
Melsungen
Spielort
Lanxess Arena
60'
17:17
Fazit:
Der SC Magdeburg deklassiert die MT Melsungen im Finale, gewinnt am Ende, auch in der Höhe verdient, mit 30:19. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte, die vom Fehlerteufel geprägt war, legten die Bördestädter vor, konnten sich aber nicht auf mehr als drei Tore absetzen. Sieben technische Fehler bremsten den amtierenden Champions League Sieger, Melsungen kam zu Gegenspiel über das Tempo in der ersten und zweiten Welle. Dazu hatten sie im ersten Durchgang auch noch Paraden von Simić und Morawski, so ging es umkämpft mit zwei Toren Abstand in die Kabine. Danach stellten die Rot-Grünen jegliche Fehler ab, zogen mit Gisli Kristjánsson als Regisseur sehr strukturierten und gnadenlosen Angriffshandball auf. Dazu stand die kompakte Defensive um Christian O'Sullivan, dahinter brillierte Sergey Hernández mit 17 Paraden. Nach zwei Finalniederlagen war das im dritten Anlauf heute ein Statement in Köln, der SCM ist auch in dieser Spielzeit wieder voll auf Titelkurs. Glückwunsch zur Silbermedaille nach Melsungen, ebenso zum Titelgewinn nach Magdeburg. In der Liga geht es für die MT bereits am Donnerstag weiter zu Gast bei den Rhein-Neckar-Löwen, der frisch gebackene Pokalsieger aus Magdeburg gastiert am Freitag beim Bronzemedaillengewinner aus Flensburg. Einen schönen Abend noch!
60'
17:12
Der SC Magdeburg ist DHB-Pokal-Sieger 2024!
60'
17:11
Spielende
60'
17:11
Es ist dem Magdeburger Schlussmann langsam unangenehm - ohne Worte! Es kann nur einen MVP geben, die 17 Paraden von Sergey Hernández sind Weltklasse!
59'
17:10
Michael Damgaard
Tor für SC Magdeburg, 30:19 durch Michael Damgaard
Rumms! Der Däne kommt von der Bank und knüppelt das Leder unter die Latte.
59'
17:10
Und wer darf nochmal einen Ball abwehren? Sergey Hernández! "Hier regiert der SCM!" Eine Party in Grün und Weiß, in Köln scheint der SCM immer wieder gut zu performen.
58'
17:09
Am Ende kriegen die Melsunger hier eine deutliche Rutsche - die Magdeburger spielen gnadenlosen Handball und eine überragende zweite Hälfte.
58'
17:08
Oscar Bergendahl
Tor für SC Magdeburg, 29:19 durch Oscar Bergendahl
57'
17:08
Tim Hornke
Tor für SC Magdeburg, 28:19 durch Tim Hornke
56'
17:08
Großen Respekt an den SC Magdeburg! Mit dem heutigen Pokalgewinn wahren sie weiter allerbeste Chancen auf das Tripel, denn im Meisterschaftsrennen und in der Champions League sind die Bördestädter auch weiter voll vertreten.
56'
17:06
Ivan Martinović
7-Meter verworfen von Ivan Martinović (MT Melsungen) Es passt zum heutigen Auftritt! Sergey Hernández ist voll im Kopf drin, der Linkshänder schmeißt die Kugel deutlich über den Kasten.
55'
17:06
Albin Lagergren
Tor für SC Magdeburg, 27:19 durch Albin Lagergren
55'
17:06
Der Melsunger Alptraum hat einen Namen: Sergey Hernández! Auch Timo Kastening scheitert an den Beinen, auf der anderen Seite macht der SCM einfach weiter.
54'
17:05
Nach einer nervösen ersten Hälfte haben die Bördestädter einen ganz klaren Gang hochgeschaltet, das konnten die Hessen nicht mehr mitgehen.
53'
17:04
Sergey Hernández avanciert hier zum MVP, mit dem nächsten gehaltenen Ball stellt er hier die Weichen Richtung Pokaltriumph.
52'
17:03
Lukas Mertens
Tor für SC Magdeburg, 26:19 durch Lukas Mertens
52'
17:03
Timo Kastening
Tor für MT Melsungen, 25:19 durch Timo Kastening
51'
17:03
Es ist sein Spiel, seine Show, sein Wochenende! An Sergey Hernández führt heute kein Weg vorbei, der Spanier wächst komplett über sich hinaus und vernagelt sein Gehäuse. Es sind vor allem die freien Würfe, die pariert werden, 13 Paraden - 41% - das ist einfach bockstark.
50'
17:01
Ein ganz klarer Unterschied zur ersten Hälfte sind die Zahl der technischen Fehler. Sieben Stück haben sich die Magdeburger im ersten Abschnitt geleistet, nach dem Pausentee ist kein weiterer dazu gekommen.
49'
17:00
David Mandić
Tor für MT Melsungen, 25:18 durch David Mandić
Fast neun Minuten ohne Tor sind beendet mit einem sehenswerten Heber! Doch nun braucht es das vielleicht größte Pokalwunder aller Zeiten...
49'
17:00
Die Melsunger sind komplett von der Rolle, die Magdeburger marschieren zum nächsten Titelgewinn seit acht jahren. Mittlerweile ist auch die Halle komplett in SCM-Händen, eine atemberaubende Stimmung.
49'
16:59
Felix Claar
Tor für SC Magdeburg, 25:17 durch Felix Claar
47'
16:58
Ómar Ingi Magnússon
Tor für SC Magdeburg, 24:17 durch Ómar Ingi Magnússon
Mit einem 6:1-Lauf stehen die Zeichen hier auf Pokalsieg SCM.
47'
16:58
Sergey Hernández packt die nächste Parade gegen Sindre Aho aus, damit marschieren die Bördestädter hier davon...
46'
16:57
Lukas Mertens
Tor für SC Magdeburg, 23:17 durch Lukas Mertens
Erneut räumen die Magdeburger gekonnt bis in die letzte Stufe ab. Mertens hat genau den richtigen Touch, legt das Leder gekonnt in die lange Ecke.
46'
16:56
Arjan Haenen
Gelbe Karte für Arjan Haenen (MT Melsungen)
45'
16:56
Und da ist Sergey Hernández! Gegen den offenen Wurf von Rogério Moraes ist er mit dem rechten Arm zur Stelle. Eine ganz wichtige Parade in einer sehr wichtigen Phase. Damit ist den Hessen in den letzten acht Minuten nur ein einziges Tor gelungen.
44'
16:53
Tim Hornke
2 Minuten für Tim Hornke (SC Magdeburg)
Im Zeitspiel steht der Block für Krištopāns, Hornke kommt von der Seite und greift gegen den Arm. In Summe unglücklich, doch die Melsunger sind damit jetzt ein personeller Überzahl. Das gilt es jetzt zu nutzen...
44'
16:51
Alles deutet auf einen Favoritensieg hin! Die Mannen von Trainer Bennet Wiegert brennen, kämpfen um jeden Zentimeter. Die Abwehr steht enorm agil, hält aber körperlich dagegen. Im eigenen Offensivspiel finden sie gute Lösungen, Gisli Kristjánsson führt einmal mehr stark Regie.
44'
16:50
Längst überfällig nimmt Übungsleiter Roberto Garcia Parrondo sein Team-Timeout! Die Magdeburger kommen ins Rollen, die Hessen müssen aufpassen, dass ihnen das Match hier nicht frühzeitig entgleist. Mit einem 4:1-Lauf stellen die Bördestädter hier erstmals auf einen Abstand von fünf Toren. Kann die MT sich von diesem Rückstand nochmal erholen?
43'
16:48
Magnus Saugstrup Jensen
Tor für SC Magdeburg, 22:17 durch Magnus Saugstrup Jensen
Der SCM drängt auf die Entscheidung und dreht jetzt richtig auf! Hinterm Rücken legt Kristjánsson das Spielgerät zum Kreisläufer ab.
42'
16:47
Bennet Wiegert
Gelbe Karte für Bennet Wiegert (SC Magdeburg)
Hoch emotional ist auch die Bank des SCM dabei! Um dem etwas Einhalt zu gebieten, zeigen die Unparteiischen hier den gelben Karton.
41'
16:45
Lukas Mertens
Tor für SC Magdeburg, 21:17 durch Lukas Mertens
Hat der Typ einen Lauf! Vier Tore in Folge für seine Farben, ganz sichere Abschlüsse bringen Stabilität. So wird die MT zum Wechsel zwischen den Pfosten gedrängt, Adam Morawski übernimmt für Nebojša Simić.
41'
16:45
Dainis Krištopāns
Tor für MT Melsungen, 20:17 durch Dainis Krištopāns
40'
16:44
Lukas Mertens
Tor für SC Magdeburg, 20:16 durch Lukas Mertens
Da ist die erste Vier-Tore-Führung! Rein ins leere Tor, das geht zu einfach...
39'
16:43
Lukas Mertens
Tor für SC Magdeburg, 19:16 durch Lukas Mertens
Was für ein Augenschmaus! Die Überzahl wird souverän nach links abgeräumt, mit einem Heber überwindet Mertens Nebojša Simić, überragender Wurf.
39'
16:42
Adrián Sipos
2 Minuten für Adrián Sipos (MT Melsungen)
Auch wieder eine klare Angelegenheit! In kürzester Zeit setzt es die zweite Zeitstrafe für den Abwehrchef. Sipos geht die erste Bewegung von Claar mit, hängt dann deutlich am Hals.
38'
16:41
Ivan Martinović
Tor für MT Melsungen, 18:16 durch Ivan Martinović
Geht der Halbrechte an die Linie, kommt ein Wurf mit Wucht! So scheppert es auch dieses Mal wieder im Kasten, Sergey Hernández kommt da noch nicht ins Gegenspiel.
37'
16:40
Lukas Mertens
Tor für SC Magdeburg, 18:15 durch Lukas Mertens
Jetzt kommt auch noch das nötige Quäntchen Glück dazu! Mertens sammelt den Abpraller ein und donnert das Spielgerät unter die Latte. Nebojša Simić wehrte den ersten Wurf noch ab, fliegt in zweiter Instanz aber vergebens.
37'
16:40
Es ist ein ausgeglichener Start in die zweite Hälfte! Die Magdeburger schaffen es nicht den Vorsprung auszubauen, die Melsunger kommen aber auch nicht weiter in ihr Tempospiel und müssen sich offensiv aufreiben.
36'
16:38
Elvar Örn Jónsson
Tor für MT Melsungen, 17:15 durch Elvar Örn Jónsson
Melsungen kämpft weiter darum hier den Anschluss zu halten, der Isländer packt humorlos den beidbeinigen Schlagwurf über die Mitte aus. Durch die Blockarme tunnelt er Sergey Hernández, starke Aktion.
35'
16:38
Ómar Ingi Magnússon
Tor für SC Magdeburg, 17:14 durch Ómar Ingi Magnússon
35'
16:38
Dainis Krištopāns
Tor für MT Melsungen, 16:14 durch Dainis Krištopāns
34'
16:37
Tim Hornke
Tor für SC Magdeburg, 16:13 durch Tim Hornke
Nachdem Adam Morawski zwei Strafwürfe von Magnússon parieren konnte, übernimmt der Rechtsaußen an dieser Stelle. Ganz sicher schweißt er die Kugel unten rechts in die Ecke.
33'
16:35
Adrián Sipos
2 Minuten für Adrián Sipos (MT Melsungen)
Die Hand landet im Gesicht, der Innenblocker weiß sofort Bescheid. Die Schiedsrichter liegen goldrichtig mit der Einschätzung, damit agieren die Bördestädter einmal mehr in personeller Überzahl.
33'
16:35
Timo Kastening
Tor für MT Melsungen, 15:13 durch Timo Kastening
Was für ein kleiner Winkel! Und der Kapitän findet mit dem aufgesetzten Dreher doch noch einen Weg am Bein von Sergey Hernández vorbei.
32'
16:33
Lukas Mertens
Tor für SC Magdeburg, 15:12 durch Lukas Mertens
Auch in der zweiten Hälfte setzen die Melsunger fort mit dem Sieben gegen Sechs. Martinović verprellt sich, O'Sullivan schickt Linksaußen Mertens, der das Leder im leeren Gehäuse unterbringt.
31'
16:33
Felix Claar
Tor für SC Magdeburg, 14:12 durch Felix Claar
31'
16:33
Rogério Moraes
Tor für MT Melsungen, 13:12 durch Rogério Moraes
31'
16:32
Wer wird der Nachfolger der Rhein-Neckar-Löwen? Erster Pokalgewinn für die MT oder erneuter Erfolg für den SCM seit 2016?
31'
16:32
Beginn 2. Halbzeit
30'
16:21
Halbzeitfazit:
Der SC Magdeburg führt in einem umkämpften Pokalfinale zur Pause gegen die MT Melsungen mit 13:11. Von Beginn an mühten sich die Hessen im Angriffsspiel, das Sieben gegen Sechs war durchgängig das Mittel der Wahl. Zum Teil konnten die Magdeburger daraus Profit schlagen, doch auch die Rückwechsel klappten zumeist bei der MT. Mit hohem Tempo legten beide Teams eine ordentliche Schlagzahl an den Tag, die Bördestädter legten stets vor. Es war eine zerfahrene erste Hälfte, geprägt von vielen technischen Fehlern. So kam es zu vielen Kontern, aber auch überhasteten Abschlüssen. Auch heute können sich die Mannen von Bennet Wiegert wieder auf einen bärenstarken Sergey Hernández im Tor verlassen. Er ist der sichere Rückhalt für die Führung, doch auch das Melsunger Gespann steht dem fast in Nichts nach. Es steht eine weitere packende und umkämpfte zweite Halbzeit in den Startlöchern, die Magdeburger kontrollieren, die Melsunger müssen gerade im Positionsspiel noch eine Schippe Raufpacken. Bis gleich!
30'
16:16
Ende 1. Halbzeit
30'
16:16
Den Bördestädtern ist nichts mehr eingefallen, es gibt nur noch den direkten Freiwurf. Claar bleibt allerdings im Block hängen...
30'
16:15
13 Sekunden vor dem Kabinengang greift Coach Bennet Wiegert ins Geschehen ein mit seiner ersten Auszeit! Mit einem strukturierten Angriff soll der Ball beim SCM bleiben, ein zusätzliches Tor wäre natürlich die Sahnehaube zum Pausentee.
30'
16:13
Timo Kastening
Tor für MT Melsungen, 13:11 durch Timo Kastening
Rumms! Auch der nächste Gegenstoß sitzt. Sipos stibitzt den Ball, Jónsson hat die Übersicht und räumt über rechts ab. Das ist ein wichtiger Ball für den Kapitän, nachdem er von Außen und vom Strich bereits Gelegenheiten vergeben hatte.
28'
16:11
Gisli Kristjánsson
Tor für SC Magdeburg, 13:10 durch Gisli Kristjánsson
Der Isländer übernimmt einmal mehr die Verantwortung im Zeitspiel, in der Kleingruppe sucht er den Weg in die Tiefe und scort mit etwas Glück.
28'
16:11
Die Bördestädter können sich nicht entscheidend absetzen, doch die Melsunger können bis jetzt auch nicht das Ruder rumreißen.
27'
16:10
Ist das eine kuriose Phase! Vogelwild, was beide Teams hier auf die Platte bringen. Jónsson trifft den Pfosten, Bergendahl nur wenige Sekunden später, dann pfeifen die Unparteiischen ein Stürmerfoul gegen die MT. Es ist der packende Pokalfight, der zu erwarten war.
26'
16:09
Albin Lagergren
Tor für SC Magdeburg, 12:10 durch Albin Lagergren
Der nächste Ballverlust der Hessen wird prompt bestraft vom SCM. Das Tempospiel ist gnadenlos...
25'
16:07
Ómar Ingi Magnússon
7-Meter verworfen von Ómar Ingi Magnússon (SC Magdeburg) Ist das verrückt! Adam Morawski packt die nächste Parade gegen den Isländer aus, rechtzeitig kriegt er die Beine zusammen und hält das Leder zwischen seinen Füßen.
25'
16:07
Sobald der SCM droht davon zu ziehen, ist die MT auch mit etwas Fortune zur Stelle und kann hier wieder verkürzen. Doch statt im Konter sogar wieder auf Unentschieden zu stellen, verpasst Balenciaga im Gegenstoß. Die Parade von Sergey Hernández war absolute Weltklasse!
25'
16:06
Timo Kastening
Tor für MT Melsungen, 11:10 durch Timo Kastening
24'
16:05
Christian O'Sullivan
Tor für SC Magdeburg, 11:9 durch Christian O'Sullivan
24'
16:05
Ivan Martinović
Tor für MT Melsungen, 10:9 durch Ivan Martinović
23'
16:04
Elvar Örn Jónsson
2 Minuten für Elvar Örn Jónsson (MT Melsungen)
23'
16:04
Janus Smárason
Tor für SC Magdeburg, 10:8 durch Janus Smárason
22'
16:04
Mittlerweile ist es auch auf der Torwartposition ein ausgeglichenes Duell: Sergey Hernández steht bei sechs Paraden, 43% Fangquote. Beide Melsunger Keeper stehen bei fünf abgewehrten Bällen, knapp 40%.
21'
16:02
Ivan Martinović
Tor für MT Melsungen, 9:8 durch Ivan Martinović
Was für ein Strahl! Nachdem Kastening einen Siebenmeter ausgelassen hat, darf der Rückraumshooter an die Linie. Einmal angezogen, drischt der Linkshänder das Spielgerät unten rechts in die Ecke. Da kann Sergey Hernández nur hinterher schauen.
21'
16:00
Oscar Bergendahl
Tor für SC Magdeburg, 9:7 durch Oscar Bergendahl
Parade Hernández, dann geht es schnell nach vorne! Smarason behält die Übersicht und setzt seinen Kreisläufer in Szene. Bergendahl dreht sich zum Kreis und versenkt das Leder in der rechten Ecke.
20'
15:59
Ómar Ingi Magnússon
7-Meter verworfen von Ómar Ingi Magnússon (SC Magdeburg) Ein Torwartwechsel mit Wirkung! Für den vierten Strafwurf kommt Adam Morawski zwischen die Pfosten, er geht mit der Wurfhand des Isländers mit und lenkt die Kugel nach links ab.
19'
15:59
David Mandić
Tor für MT Melsungen, 8:7 durch David Mandić
19'
15:58
Tim Hornke
Tor für SC Magdeburg, 8:6 durch Tim Hornke
Melsungen rennt sich fest, Jónsson verliert den Ball. Es war grenzwertig viel Kontakt, doch das dürfte Rechtsaußen Hornke egal sein, der das Spielgerät ins leere Tor bugsieren kann.
18'
15:57
Magnus Saugstrup Jensen
Gelbe Karte für Magnus Saugstrup Jensen (SC Magdeburg)
Das Tempospiel wird unsanft durch ein Trikotziehen unterbrochen, mit dem gelben Karton dürfte der Däne durchaus gut bedient sein.
17'
15:56
Christian O'Sullivan
Tor für SC Magdeburg, 7:6 durch Christian O'Sullivan
17'
15:56
Rogério Moraes
Tor für MT Melsungen, 6:6 durch Rogério Moraes
16'
15:56
Lediglich die Zahl der technischen Fehler ist zu hoch, so kamen die Hessen zu leichten Ballgewinnen, die sie mit Gegenstößen bestrafen konnten.
16'
15:55
Offensiv versuchen es die Mannen von Trainer Parrondo weiter im Sieben gegen Sechs, lediglich Martinović hat jetzt den Platz geräumt für Dainis Krištopāns. Die Magdeburger sind perfekt drauf eingestellt, stehen in ihrer kompakten 6:0-Defensive sehr sicher in der ersten Viertelstunde.
15'
15:53
Erik Balenciaga
Tor für MT Melsungen, 6:5 durch Erik Balenciaga
Nach einem Block von Sipos geht es schnell nach vorne, der quirlige Spielmacher treibt den Ball nach vorne und tankt sich im Zweikampf gegen die Hand durch.
14'
15:53
Drei Bälle am Stück abgewehrt: Sergey Hernández läuft auch heute wieder richtig heiß, drei mal in Folge scheitert Ivan Martinović am Schlussmann der Magdeburger. Geht der SCM jetzt erstmals mit drei Toren in Front?
13'
15:51
Christian O'Sullivan
Gelbe Karte für Christian O'Sullivan (SC Magdeburg)
Was für ein Kampf! O'Sullivan und Jónsson liegen im Clinch im Zweikampf, ein hoch intensives Duell. Für ein Reißen sieht der SCM-Kapitän die gelbe Karte, doch die nimmt er dankend an für dieses Eins gegen Eins.
11'
15:50
Ómar Ingi Magnússon
Tor für SC Magdeburg, 6:4 durch Ómar Ingi Magnússon
Da hat einer aber richtig Bock! Jetzt machen die Bördestädter mal Druck nach einer Parade von Sergey Hernández, ansatzlos feuert der Isländer zu seiner vierten Hütte, dieses mal aus dem Feld.
10'
15:49
Ómar Ingi Magnússon
Tor für SC Magdeburg, 5:4 durch Ómar Ingi Magnússon
Der dritte Anlauf aus sieben Metern ist wieder von Erfolg gekrönt.
10'
15:49
Während der SCM es noch etwas bedächtiger angehen lässt und eher den Weg über das Positionsspiel nimmt, drückt die MT mächtig aufs Gaspedal.
10'
15:48
Arnar Freyr Arnarsson
Tor für MT Melsungen, 4:4 durch Arnar Freyr Arnarsson
9'
15:48
Ómar Ingi Magnússon
Tor für SC Magdeburg, 4:3 durch Ómar Ingi Magnússon
Auch der zweite Siebenmeter vom Halbrechten landet gewohnt sicher unten rechts in der Ecke.
8'
15:48
Die ersten knapp zehn Minuten sind zerfahren, es gibt mehr technische Fehler als Tore. Das Positionsspiel ist zu statisch auf beiden Seiten, bei den Bördestädtern muss es im Zeitspiel erneut eine Einzelaktion lösen.
7'
15:46
Elvar Örn Jónsson
Tor für MT Melsungen, 3:3 durch Elvar Örn Jónsson
Der Treffer gegen die neue Liebe? Die Gerüchteküche kocht, dass er zum SCM wechseln könnte, doch vorerst hämmert er das Spielgerät in Diensten der MT unter die Latte.
7'
15:46
Es ist ein nervöser Start auf beiden Seiten! Jeweils zwei technische Fehler prägen die ersten Minuten, noch ist hier alles ausgeglichen. Mittlerweile konnten sich Simić und Hernández im Tor jeweils einmal auszeichnen.
6'
15:44
Gisli Kristjánsson
Tor für SC Magdeburg, 3:2 durch Gisli Kristjánsson
Im Zeitspiel wickelt sich der Isländer gegen die Hand und lässt den Innenblock stehen. Mit weitem Weg marschiert der Magdeburger Torgarant zum Sechser.
5'
15:43
Timo Kastening
7-Meter verworfen von Timo Kastening (MT Melsungen) Und auch heute ist der Keeper Sergey Hernández voll auf der Höhe. Im zweiten Anlauf aus sieben Metern ist der Spanier mit dem linken Bein zur Stelle und lenkt die Kugel an den Pfosten.
5'
15:42
Ómar Ingi Magnússon
2 Minuten für Ómar Ingi Magnússon (SC Magdeburg)
Vorne unterläuft dem Isländer ein technischer Fehler. Dann verliert er defensiv den Zweikampf gegen Jónsson und stößt von hinten. Damit ist die Hinausstellung obligatorisch...
4'
15:41
Ivan Martinović
Tor für MT Melsungen, 2:2 durch Ivan Martinović
3'
15:40
Timo Kastening
Tor für MT Melsungen, 2:1 durch Timo Kastening
Der Kapitan der MT erzielt den ersten Treffer. Den ersten Strafwurf bringt der Rechtsaußen oben rechts im Winkel unter, Sergey Hernández ist da zwischen den Pfosten chancenlos.
3'
15:40
Felix Claar
Tor für SC Magdeburg, 2:0 durch Felix Claar
Aus der zweiten Welle heraus macht der SCM gewohnt viel Druck, Claar fackelt aus neun Metern nicht lange.
2'
15:40
Auch heute agieren die Melsunger im Sieben gegen Sechs, doch der erste Wurf geht neben das leere Tor.
1'
15:38
Ómar Ingi Magnússon
Tor für SC Magdeburg, 1:0 durch Ómar Ingi Magnússon
Der Isländer eröffnet den Torreigen von der Linie! Im ersten Duell gegen Nebojša Simić behält der Linkshänder die Nerven und netzt sicher mit einem Aufsetzer durch die Beine.
1'
15:37
Los geht’s, das Duell um Gold zwischen dem SC Magdeburg und der MT Melsungen ist eröffnet!
1'
15:37
Spielbeginn
15:34
Die Schiedsrichter der heißen Hanspeter Brodbeck und Simon Reich, die Spielleitung hat der Frank Wenz inne. Damit ist fast alles gesagt, die Halle ist auch heute wieder restlos ausverkauft, die Mannschaften laufen ein, gleich gibt’s den Anpfiff!
15:29
Im Viertelfinale hatten die Melsunger mit dem Zweitligisten aus Lübbecke ein dankbares Los. So war der Weg in die Runde der letzten Vier geebnet. Der Sieg gegen die Flensburger gliech doch einer Überraschung, der Traum vom ersten Titel der Vereinsgeschichte lebt. Doch in der Underdog-Rolle kamen die Mittelhessen gut zum Zuge, die MT Melsungen konnte frei aufspielen, das war der Parrondo-Truppe anzumerken. Nachdem vergangene Woche der SG in der Liga schon ein Punkt angeknüpft wurde, folgte also gestern der nächste Streich. Melsungen setzte sich ab und verteidigte diesen Vorsprung konsequent. Auch hier war die bessere Leistung auf der Torhüterposition das Zünglein an der Waage, die Sensation war perfekt. Mit dem amtierenden Champions League Sieger steht der MT heute die wahrscheinlich derzeit beste Mannschaft der Welt gegenüber. Es ist der letzte Brocken, den es zu schlagen gilt. Doch in der Liga haben es die Hessen bereits geschafft dem SCM einen Punkt anzuknüpfen.
15:21
Groß ist die Sehnsucht in der Bördestadt nach dem nächsten Pokalgewinn. Nach der dritten Finalteilnahme in Folge und der bitteren Niederlage im Siebenmeterwerfen im letzten Jahr soll heute der Weg nach ganz oben führen. In einem, wie bösen Zungen sagten, vorgezogenen Finale gegen die Füchse Berlin kam es zum vierten Duell beider Teams in dieser Saison. Leidglich in der Liga konnten die Berliner den SCM in ihrem Fuchsbau schlagen. Beim Super Globe, an der Börde und eben auch in Köln triumphierten die Mannen von Trainer Bennet Wiegert. Nach einem überragenden Start setzten sich die Magdeburger auf 6:0 ab, die Füchse brauchten eine lange Anlaufphase und mussten viel Energie investieren um diesen Rückstand wieder wett zu machen. Dazu hatte der amtierende Champions League Sieger mit Sergey Hernandez einen bärenstarken Torwart in den eigenen Reihen, abgezockt und routiniert wurde das Finale eingetütet. Nach Niederlagen gegen die Löwen und den THW Kiel soll heute der zweite Titel der Saison eingetütet werden.
15:13
Die Faszination des DHB-Pokals ist enorm: Seit dem Umzug in Deutschlands größten Handballtempel hat das Event noch zusätzlich an Zulauf gewonnen, wird von Jahr zu Jahr attraktiver, nahezu alle Teams der Bundesliga haben es sich auf die Fahne geschrieben hier weit zu kommen. 20.000 frenetische Fans in ihren jeweils eigenen Kurven, die Atmosphäre vor Ort ist einzigartig. Dazu kommt ja noch die Magie dieses Wettbewerbs, in dem traditionell auch vermeintliche Außenseiter große Chancen haben die Trophäe in den Händen halten zu dürfen. Seit 2014 gab es sechs verschieden Siegerteams, dazu gehörten auch schon die Füchse Berlin und die SG Flensburg-Handewitt, aber auch der SC Magdeburg. Die MT Melsungen steht zum zweiten Mal im Finale des Pokals und hat nun eine große Möglichkeit die siebte Mannschaft innerhalb der letzten zehn Jahre zu werden, die in der Runde der letzten Vier triumphieren könnte. Zudem dürften im Normalfall mit dem Finaleinzug die Hessen nächste Saison international in der European League spielen.
15:05
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Tag des DHB-Pokal FinalFours! Im Kampf um den Titel stehen sich die beiden Halbfinalsieger aus Magdeburg und Melsungen gegenüber, das Spiel um den ersten Platz wird in der Kölner Lanxess Arena um 15:35 Uhr angepfiffen!

© 2024 Seven.One Entertainment Group