• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

2. Qualifying - Liveticker

  • 2. Rennen
    09.06. 16:30
  • 1. Rennen
    08.06. 13:30
  • 2. Qualifying
    08.06. 09:50
  • 1. Qualifying
    07.06. 17:00
  • 2. Training
    07.06. 12:55
  • 1. Training
    07.06. 09:05
Strecke
Circuit Zandvoort
Auf Wiedersehen!
10:22
Wir verabschieden uns für den Augenblick von der DTM in Zandvoort. Weiter geht es am Nachmittag mit dem Rennen. Wir sind auch dann wieder live dabei!
Aitken souverän zur Pole
10:18
Bei Jack Aitken passt heute Vormittag alles zusammen und mit einer starken Runde konnte sich der Ferrari-Pilot souverän gegen die Konkurrenten durchsetzen. Dahinter ging es bunt zu und viele Marken brachten eines ihrer Autos auf die vorderen Plätze. Nicht gelohnt hat sich das frühe rausfahren von Kelvin van der Linde und dem gestrigen Polesetter Maximilian Paul. Paul belegt den neunten Platz, während es für Kelvin van der Linde nicht mehr als Platz 13 wurde.
Ende Qualifying
20. R.
10:17
Das Qualifying auf dem Circuit Zandvoort ist beendet und die Autos kehren zurück an ihre Boxen. Lucas Auer belegt den fünften Platz vor Sheldon van der Linde und René Rast. Komplettiert wird die Top Ten durch Nicki Thiim, Maximilian Paul und Luca Stolz.
Pole Position für Jack Aitken!
20. R.
10:15
Jack Aitken
Niemand kommt mehr an Jack Aitken heran und so steht er mit seiner Zeit von 1:31.762 Minuten heute auf der Pole Position! Einen starken zweiten Platz holte Clemens Schmid im McLaren. Arjun Maini steht im Mercedes auf Startplatz drei vor Ricardo Feller.
Die finale Minute
20. R.
10:13
Es geht in die letzte Minute. Jack Aitken liegt weiterhin souverän vorne und es scheint derzeit nicht so, als würde ihn noch jemand gefährden können.
Schmid bringt McLaren in Topposition
18. R.
10:12
Clemens Schmid sorgt dafür, dass auch ein McLaren mal vorne zu finden ist. Er lenkt sein Arbeitsfahrzeug auf den zweiten Platz hinter Aitken.
Viele schnelle Runden
17. R.
10:11
Jetzt geht es so richtig los! Die Fahrer zeigen immer bessere Zeiten. Doch kann einer von ihnen Aitken noch unter Druck setzen? Der liegt vier Zehntel vor seinem ersten Verfolger.
Neue beste Runde von Jack Aitken
16. R.
10:11
Jack Aitken
Jack Aitken sorgt für den Wechsel an der Spitze der Ergebnisliste. Mit einer Zeit von 1:31.762 Minuten zieht er an Paul vorbei.
Stolz macht Druck
14. R.
10:09
Luca Stolz ist der erste Fahrer, der Druck auf die Bestzeit ausüben kann. Er bleibt nur 0,013 Sekunden hinter der Zeit von Paul zurück und übernimmt den zweiten Platz.
Paul macht Feierabend
13. R.
10:08
Maximilian Paul kommt an die Box und stellt seinen Boliden in der Garage ab. Er ist zuversichtlich, dass seine Runde für eine gute Ausgangsposition im Rennen reichen wird. Noch hat er den ersten Platz inne. Auch Kelvin van der Linde ist schon zurück in der Box und wartet jetzt ab, was noch von der Konkurrenz kommt.
Strecke füllt sich
11. R.
10:06
Derweil beginnt sich die Strecke nach und nach wieder zu füllen. Immer mehr Fahrer machen ernst und gehen nun auf die schnellen Runden.
Neue beste Runde von Maximilian Paul
10. R.
10:05
Maximilian Paul
Maximilian Paul mischt jetzt auch mit! Mit dem Lamborghini kann er eine 1:32.344 hinstellen und zieht um eine Zehntel an van der Linde vorbei.
Die nächste Verbesserung
7. R.
10:02
Kelvin van der Linde
Von Kelvin van der Linde gibt es die nächste Verbesserung. 1:32.469 Minuten stehen jetzt für ihn zu Buche. Maximilian Paul hat seinerseits noch nicht erst gemacht und auch Marco Wittmann wärmt noch die Reifen auf. Der Rest steht weiterhin an der Box.
Van der Linde legt nach
6. R.
10:00
Kelvin van der Linde
Kelvin van der Linde legt nach und kommt mit einer 1:33.063 über die Linie. Neben ihm sind derzeit Maximilian Paul und Marco Wittmann unterwegs.
Kelvin van der Linde bleibt draußen
4. R.
09:59
Kelvin van der Linde
Während andere nach ihren Installationsrunden schon wieder an die Box kommen, bleibt Kelvin van der Linde draußen. Mit einer 1:40.066 setzt er die erste Zeit des Tages. Da wird es aber gleich deutlich schneller werden.
Feller ohne Eile
2. R.
09:57
Ricardo Feller ist dafür bekannt, dass er im Qualifying oft erst spät rausgeht. Auch heute hat der Schweizer nicht die große Eile. Er steht noch ohne Helm in der Box. Auch Marco Wittmann und Sheldon van der Linde sind nicht direkt rausgefahren.
Start 1. Qualifying
1. R.
09:55
Jetzt kann es losgehen mit dem DTM-Qualifying! 20 Minuten haben die Fahrer Zeit, ihre beste Runde auf den Asphalt zu bringen. 
Start verzögert sich
09:43
Der Start des DTM-Qualifyings wird sich um ein paar Minuten verzögern. Nach einem Qualifying in einer der Rahmenserien wird die Strecke noch einmal gesäubert. Um 9:55 Uhr soll es nun losgehen.
Die Strecke
09:39
Die Rennstrecke in Zandvoort, gelegen direkt an der Nordseeküste, fordert die DTM-Fahrer mit ihren charakteristischen Kurven heraus. Nach einer fünfjährigen Pause kehrte die DTM im Vorjahr auf diese Strecke zurück. Die spektakulären Steilkurven, Kuppen und Bodenwellen stellen hohe Ansprüche an die Fahrer und erfordern volle Konzentration auf dem 4,259 Kilometer langen Kurs. Zusätzlich müssen sie mit dem ständig auf die Fahrbahn gewehten Dünensand umgehen, was die Bedingungen noch anspruchsvoller macht.
Erste Karriere-Pole für Maximilian Paul
09:32
Am Freitag war es Maximilian Paul, der im Qualifying die Nase vorn hatte. Der Deutsche setzte sich mit einer Rundenzeit von 1:32.780 Minuten durch und steht am Sonntag zum ersten Mal in seiner Karriere auf der Pole Position. Mirko Bortolotti wurde Zweiter vor Thierry Vermeulen, auf den in Zandvoort das Heimrennen wartet. Schubert-BMW hingegen hatte im Qualifying kein glückliches Händchen: Das Team schickte René Rast und Sheldon van der Linde früh auf die Strecke, was sich letztlich nicht auszahlte. Sheldon van der Linde wird am Sonntag von Platz 17 starten müssen, während Rast vom letzten Startplatz ins Rennen geht.
Alles anders in Zandvoort
09:25
In Zandvoort erwartet die DTM-Fahrer ein ungewöhnliches Programm. Denn das Qualifying für den Sonntag haben die Fahrer am gestrigen Freitag bereits absolviert. Der Grund dafür ist ein offizieller Testtag für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Insgesamt sechs Fahrer aus dem DTM-Feld, die an diesem Rennen teilnehmen, werden nach dem Samstagsrennen in Zandvoort nach Le Mans fliegen, um dort das Testprogramm zu absolvieren, ehe es am Sonntagnachmittag zum 2. Rennen wieder zurück nach Zandvoort geht. Der Samstag bleibt von diesen Änderungen aber unberührt: Am Vormittag findet wie gewohnt das Qualifying statt und am Nachmittag das Rennen.
Guten Morgen!
09:19
Hallo und herzlich willkommen zum Qualifying für das Samstagsrennen beim DTM-Wochenende in Zandvoort. Um 9:50 Uhr gehen die Autos auf die Strecke.

© 2024 Seven.One Entertainment Group