• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

2. Rennen - Liveticker

  • 2. Rennen
    09.06. 16:30
  • 1. Rennen
    08.06. 13:30
  • 2. Qualifying
    08.06. 09:50
  • 1. Qualifying
    07.06. 17:00
  • 2. Training
    07.06. 12:55
  • 1. Training
    07.06. 09:05
Strecke
Circuit Zandvoort
Auf Wiedersehen!
18:01
Wir verabschieden uns vom DTM-Wochenende in Zandvoort. Weiter geht es für die Rennserie in gut einen Monat, wenn die Rennen auf dem Norisring anstehen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntagabend!
Die Meisterschaft
17:59
In der Meisterschaft hat Kelvin van der Linde weiterhin die Führung inne. 82 Punkte konnte er in der bisherigen Saison sammeln. Mirko Bortolotti verbessert sich auf den zweiten Platz und hat acht Punkte Rückstand in Richtung Kelvin van der Linde. Ricardo Feller fehlen auf Platz drei 16 Punkte. Großer Verlierer ist Jack Aitken, der heute keinen Punkt holte und aus den Top 6 der Meisterschaft rutscht. 
Wittmann jubelt nach langer Durststrecke
17:57
Nach einer langen Durststrecke von fast zwei Jahren darf Marco Wittmann in Zandvoort wieder ganz oben auf dem Podest stehen. Der Deutsche war von Platz 14 losgefahren, pflügte sich dann aber unaufhaltsam durch das Feld und schaffte es, sich nach den Boxenstopps vor den bisherigen Führenden Mirko Bortolotti zu setzen. Auch Schäden im harten Duell mit Bortolotti hielten Wittmann am Ende nicht auf und es ging schließlich mit einem souveränen Vorsprung zu Bortolotti über die Ziellinie, der zum Ende des Rennens noch mit technischen Problemen kämpfte. Kelvin van der Linde sichert sich als Dritter ebenfalls wichtige Punkte für die Meisterschaft. Das Rennen dürfte aber nicht nur durch harte Zweikämpfe, sondern auch mit der letzten BoP-Anpassung für Gesprächsstoff sorgen. Denn es war unverkennbar, dass BMW heute einen enormen Leistungsvorteil hatte. So ging es auch für Rast fast spielendleicht 13 Plätze nach vorne.
Ende 2. Rennen
61. R.
17:49
Das 2. Rennen auf dem Circuit Zandvoort ist beendet und die Autos sind auf der Inlap. Thierry Vermeulen verpasst als Vierter das Podest beim Heimspiel knapp. Luca Stolz wird Vierter vor Arjun Maini. René Rast und Sheldon van der Linde belegen die Plätze sieben und acht. Die Top Ten wird durch Maximilian Paul und Thomas Preining komplettiert.
Marco Wittmann gewinnt das 2. Rennen in Zandvoort
61. R.
17:48
Marco Wittmann
Marco Wittmann ist im Ziel angekommen. "Endlich!", jubelt er über seinen Boxenfunk. Zwei Jahre sind seit seinem letzten Rennsieg in der DTM vergangen. Zweiter wird Mirko Bortolotti vor Kelvin van der Linde.
Die letzte Runde
61. R.
17:47
Marco Wittmann biegt derweil in seine letzte Runde ab. Dahinter kann sich Mirko Bortolotti tatsächlich noch vor den Konkurrenten halten, die immer mehr werden. Bringt er Platz zwei ins Ziel?
Boxenfunk Thomas Preining
60. R.
17:46
Thomas Preining
Frust bei Thomas Preining. Der Österreicher wird von Sheldon van der Linde kassiert und scheint mit stumpfen Waffen zu kämpfen. Über Funk schimpft Preining über die BoP-Einstufungen.
Es staut sich hinter Bortolotti
59. R.
17:44
Jetzt wird es noch mal spannend um die Podestplätze! Bortolotti fährt noch, aber mit deutlich weniger Leistung. Hinter ihm staut sich das Feld zusammen und einige dürften noch versuchen, diese Möglichkeit für sich zu nutzen.
Boxenfunk Mirko Bortolotti
58. R.
17:44
Mirko Bortolotti
Gibt es da technische Probleme? "Irgendwas stimmt nicht!", schreit Bortolotti in seinen Funk und wird langsamer. Von hinten rauschen Kelvin van der Linde und Vermeulen heran.
Preining gegen Sheldon van der Linde
57. R.
17:42
Thomas Preining und Sheldon van der Linde sind sich in diesem Rennen bereits einige Male begegnet und auch jetzt liefern er sich einen engen Fight auf der Strecke und es wird Lack ausgetauscht.
Hält der BMW?
56. R.
17:41
Noch vier Minuten dauert das Rennen und diese vier Minuten wird Marco Wittmann ganz genau in sein Auto horchen. Der BMW ist durch die Startphase und das Duell mit Bortolotti ganz schön ramponiert.
Enge Abstände im Mittelfeld
54. R.
17:39
Während Wittmann vorne weiterhin einen soliden Vorsprung hat, geht es insbesondere im Mittelfeld noch eng zu. Rast hängt hinter Maini, der seinerseits dicht hinter Paul fährt.
Wie viel riskiert van der Linde?
52. R.
17:36
Thierry Vermeulen hängt weiterhin im Heck von Kelvin van der Linde. Der Abt-Pilot macht sich breit, doch wie viel Risiko geht er bei einem ernsten Angriff seines Konkurrenten? Für ihn geht es auch darum, so viele Punkte wie möglich für die Meisterschaft zu sammeln.
Die letzten zehn Minuten
50. R.
17:35
Es geht in die finalen zehn Minuten. Führender bleibt Marco Wittmann, der seinen Vorsprung weiter vergrößert hat. Hinter ihm geht es eng zu und Bortolotti, Kelvin van der Linde und Thierry Vermeulen liegen dicht beisammen.
Vermeulen lauert auf das Podest
47. R.
17:31
Thierry Vermeulen fährt weiterhin nah am Heck von Kelvin van der Linde. Der Niederländer dürfte vor heimischer Kulisse besonders heiß auf ein Podium sein.
Wittmann setzt sich ab
45. R.
17:30
Wittmann kann sich an der Spitze weiter absetzen und liegt nun 1,2 Sekunden vor Mirko Bortolotti.
Aufgabe von Christian Engelhart
44. R.
17:29
Christian Engelhart
Abseits der TV-Kameras hat Christian Engelhart sein Rennen vor einigen Runden aufgegeben. Noch 16 Fahrer sind im Rennen.
Läuft der BMW wieder?
42. R.
17:27
Es gibt keine Rauchentwicklung mehr am linken Heck von Wittmann und er kann sich jetzt sogar ein bisschen von den Konkurrenten absetzen. Mirko Bortolotti ist Zweiter vor Kelvin van der Linde und Thierry Vermeulen.
Es qualmt immer noch!
41. R.
17:25
Es qualmt immer noch mächtig am linken Heck von Marco Wittmann. Die Führung hat der BMW-Fahrer bisher aber dennoch verteidigen können. Die Rennleitung spricht für die Berührung eine Verwarnung gegen Bortolotti aus. Dem dürfte das nicht schmecken, denn er sah die Schuld bei Wittmann.
Teil fliegt
39. R.
17:24
Das beschädigte Teil geht fliegen, erwischt aber zum Glück keines der anderen Fahrer. Die Rennleitung schaut sich den Vorfall derweil noch einmal an.
Defekt bei Marco Wittmann
37. R.
17:23
Marco Wittmann
Defekt bei Marco Wittmann! Hinten schleift ein Teil der Abdeckung über den Boden. Genau dort hatte es zuvor die Berührung zwischen den Fahrern gegeben.
Bortolotti sucht die Lücke
36. R.
17:20
Mirko Bortolotti ist herangefahren und sucht die Lücke, so dass es auch zu einer leichten Berührung am Heck kommt. Doch der BMW scheint einen enormen Leistungsvorteil zu haben und hält sich dadurch vor Bortolotti. Schon jetzt kann man sicher sein, dass es am Ende des Tages einige Diskussionen über die BoP geben wird. BMW scheint derzeit einen enormen Vorteil zu haben. Die meisten Überholmanöver kamen heute von den Schubert-BMW.
Boxenstopp von Marco Wittmann
35. R.
17:20
Marco Wittmann
Marco Wittmann biegt als letzter Fahrer zu seinem Boxenstopp ab. Er kommt vor Bortolotti wieder auf die Strecke, ist jetzt aber natürlich auch erst einmal leichte Beute. Kann er sich an der Spitze halten?
Boxenstopp von Maximilian Paul
33. R.
17:18
Maximilian Paul
Maximilian Paul biegt jetzt auch zu seinem Reifenwechsel ab. Optimal läuft es beim Deutschen allerdings nicht. Er steht etwas mehr als neun Sekunden und dürfte es dadurch schwer haben, die Spitze anzugreifen. Er kommt zwar vor Bortolotti raus, der schiebt sich aber schnell wieder vorbei. Auch Kelvin van der Linde und Thierry Vermeulen machen kurzen Prozess.
Drei Fahrer noch ohne Stopp
32. R.
17:17
Drei Fahrer sind noch ohne Pflichtstopp. Entsprechend führen sie jetzt das Rennen an. Paul, Wittmann und Engstler haben noch nicht gestoppt.
Boxenstopp von Mirko Bortolotti
30. R.
17:16
Mirko Bortolotti
Auch der Führende biegt jetzt ab. Der Stopp läuft solide und Bortolotti setzt sich an die Spitze derjenigen, die schon in der Box waren.
Boxenstopp von Sheldon van der Linde
29. R.
17:14
Sheldon van der Linde
Sheldon van der Linde ist der nächste Fahrer, der zu seinem Boxenstopp abbiegt. Er kommt hinter Stolz auf dem elften Platz wieder raus, muss sich jetzt aber erst einmal mit den kalten Reifen behaupten.
Strafe für Jack Aitken
28. R.
17:13
Jack Aitken
Bitter für Jack Aitken. Der Sieger vom Samstag muss gleich dreimal in die Penalty Lap, nachdem er beim Boxenstopp die falsche Box angefahren hat und dadurch Stolz behinderte. Damit ist sein Rennen gelaufen.
Boxenstopp von Kelvin van der Linde
27. R.
17:12
Kelvin van der Linde
Kelvin van der Linde ist auch schon an der Box gewesen und hat die Reifen gewechselt. Noch stoppen müssen neun der 17 Fahrer.
Die ersten Boxenstopps
25. R.
17:10
Jack Aitken
Die ersten Boxenstopps lassen nicht lange auf sich warten und bei Jack Aitken gibt es einen ungewöhnlichen Fehler. Der gestrige Sieger biegt zunächst an die Box von Luca Stolz ab, bevor er merkt, dass er falsch steht. Ärgerlich ist die Situation auch für Stolz, der dadurch Zeit bei seinem Stopp verliert.
Boxenstopp-Fenster offen
24. R.
17:09
Auch das Boxenstopp-Fenster ist jetzt offen. 20 Minuten haben die Fahrer jetzt Zeit, ihren Pflichtstopp zu absolvieren.
Safety Car kommt rein
23. R.
17:07
Das Safety Car kommt am Ende dieser Runde wieder an die Box und es geht in den nächsten Restart des heutigen Rennens. Mirko Bortolotti kommt auch jetzt wieder gut weg. Dahinter sind die BMW wieder voll dabei und es gibt die nächsten Überholmanöver.
Safety Car
19. R.
17:04
Das Safety Car kommt auf die Strecke, damit das Auto von Güven geborgen werden kann. Das Boxenstopp-Fenster soll dadurch nach hinten verschoben werden.
Unfall von Ayhancan Güven
18. R.
17:03
Ayhancan Güven
Dieser Unfall war vermeidbar! Ayhancan Güven dreht sich, als sich der Reifen von der Felge und landet in der Steilkurve in der Bande. Passiert ist ihm nichts. Fragen kann man sich aber schon, wieso Manthey das Auto nicht reingeholt hat, denn der Schaden war auch in den TV-Bildern sichtbar.
Boxenfunk Ayhancan Güven
17. R.
17:01
Ayhancan Güven
Bei Ayhancan Güven gibt es Probleme! "Ich muss an die Box kommen. Ich denke, ich habe einen Reifenschaden", funkt er an seine Crew. Abbiegen tut der Porsche-Fahrer am Ende seiner Runde allerdings nicht.
Rast gibt Platz wieder ab
15. R.
17:00
René Rast geht vom Gas und lässt Engel wieder vorbei. Die Rennleitung hatte angeordnet, dass er nach der Berührung die Position wieder abgeben muss. Sheldon van der Linde versucht, die Situation zu nutzen, bleibt aber letztendlich hinter Rast.
Überholmanöver von René Rast
14. R.
16:59
René Rast
Maro Engel wird als nächster Fahrer von Rast überholt. Er möchte den Konter setzen, doch Rast hält dagegen und geht mit einer Berührung am Winward-Mercedes vorbei.
Überholmanöver von Sheldon van der Linde
13. R.
16:58
Sheldon van der Linde
Es gibt das nächste Überholmanöver mit BMW-Beteiligung. Sheldon van der Linde übernimmt Platz zwölf von Ricardo Feller.
Paul bleibt dran
12. R.
16:56
Ganz vorne fährt Maximilian Paul gute Rundenzeiten und schafft es dadurch, sich im Sekundenfenster zu Mirko Bortolotti zu halten. Auch Vermeulen lässt sich im Ferrari auf Platz drei nicht abhängen.
Überholmanöver von Sheldon van der Linde
11. R.
16:55
Sheldon van der Linde
Die BMW pflügen sich weiterhin durch das Feld. Sheldon van der Linde geht am Preining-Porsche vorbei, während sich Rast davor den Audi von Feller schnappt.
Überholmanöver von René Rast
9. R.
16:54
René Rast
René Rast nutzt die BMW-Power ebenfalls und schiebt sich seinerseits an Thomas Preining vorbei. Der hat nicht großartig Zeit, einen Konter zu setzen und muss sich nun mit dem nächsten BMW auseinandersetzen. Sheldon van der Linde hängt dem Österreicher am Heck.
Überholmanöver von Marco Wittmann
7. R.
16:53
Marco Wittmann
Schon gestern kam die BoP-Anpassung vor allem BMW zugute und die Fahrer sind auf der Geraden richtig stark unterwegs. Marco Wittmann macht eine Position gegen Christian Engelhart gut und ist Achter.
Safety Car wieder an der Box
5. R.
16:48
Das Safety Car ist am Ende der Runde wieder an die Box abgebogen. Für Mirko Bortolotti geht beim Neustart alles zusammen und er kann Paul souverän abwehren.
Weiter geht's!
3. R.
16:47
Hinter dem Safety Car setzt sich das Feld für den Restart wieder in Bewegung. Noch 18 Autos sind im Rennen dabei.
Viele Reparaturarbeiten
3. R.
16:44
In der Startaufstellung wird aktuell fleißig repariert. Im Mittelfeld-Getümmel haben so einige Autos durch Berührungen etwas abbekommen.
Restart um 16:48 Uhr
3. R.
16:43
Lange heißt es nicht auf den Restart waren. Um 16:48 Uhr möchte man mit den Aufräumarbeiten fertig sein und das Rennen fortsetzen.
So kam es zum Unfall
3. R.
16:41
Die Wiederholungen deuten darauf hin, dass es zwei verschiedene Vorfälle waren. Im chaotischen Mittelfeld hat es zwischen Maro Engel und Clemens Schmid gekracht, dessen McLaren landete zunächst in der Bande und kam dann zurück auf die Strecke. Lucas Auer schien bereits vorher Kontakt gehabt zu haben und war mit Reifenschaden langsam unterwegs.
Rote Flagge
3. R.
16:36
Rennabbruch in Zandvoort! Die Autos müssen zurück in die Startaufstellung kommen, während auf der Strecke aufgeräumt wird.
Safety Car
1. R.
16:35
Das Safety Car kommt nach dem Unfall auf die Strecke und setzt sich vor das Feld.
Unfall von Schmid und Auer
1. R.
16:34
Clemens Schmid
Weiter hinten im Feld kracht es in der Startphase! Clemens Schmid und Lucas Auer stehen quer auf der Strecke.
Start 2. Rennen
1. R.
16:34
Die Ampeln sind aus, das Rennen in Zandvoort läuft! Maximilian Paul kommt am Start gut weg, dann aber rauschen die Konkurrenten aus dem Windschatten heran und Mirko Bortolotti übernimmt die Führung!
Einführungsrunde
16:30
Die Autos setzen sich in Bewegung und die Einführungsrunde läuft. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis zum Rennstart!
Was macht das Wetter?
16:24
Vor dem Rennstart ist es bewölkt in Zandvoort und es weht ein kräftiger Wind. Auch Regen ist in der nächsten Stunde möglich.
Die Strecke
16:21
Die Rennstrecke in Zandvoort, gelegen direkt an der Nordseeküste, fordert die DTM-Fahrer mit ihren charakteristischen Kurven heraus. Nach einer fünfjährigen Pause kehrte die DTM im Vorjahr auf diese Strecke zurück. Die spektakulären Steilkurven, Kuppen und Bodenwellen stellen hohe Ansprüche an die Fahrer und erfordern volle Konzentration auf dem 4,259 Kilometer langen Kurs. Zusätzlich müssen sie mit dem ständig auf die Fahrbahn gewehten Dünensand umgehen, was die Bedingungen noch anspruchsvoller macht.
Die Meisterschaft
16:16
In der Meisterschaft geht es weiterhin eng zu. Kelvin van der Linde hat die Führung mit 66 Punkten inne, liegt aber nur fünf Punkte vor seinem Teamkollegen Ricardo Feller. Jack Aitken ist um sieben Punkte herangefahren. Auch Thomas Preining und Maro Engel haben mit 57 Punkten noch alle Chancen.
Paul mit Sonntagspole
16:09
Die Sonntagspole wurde anders als sonst üblich an diesem Wochenende bereits am Freitagabend ausgetragen. Hintergrund des veränderten Zeitplans ist der Vortest der 24 Stunden von Le Mans, an dem mehrere DTM-Fahrer teilnahmen. Sie reisten am Samstag nach Le Mans und vor dem heutigen Rennen wieder zurück an die Nordseeküste. Die beste Runde legte am Freitag Maximilian Paul im Lamborghini hin. Hinter ihm folgen Mirko Bortolotti im SSR-Lamborghini sowie die beiden Ferrari-Fahrer Thierry Vermeulen und Jack Aitken. Rast steht hingegen nur auf dem letzten Startplatz.
Aitken siegt am Samstag
16:04
Den Samstag fest im Griff hatte Jack Aitken. Der Ferrari-Pilot hatte am Vormittag die Pole eingefahren und ließ sich den ersten Platz auch im Rennen nicht nehmen. Auch eine zwischenzeitliche Offensive von René Rast, der von Startplatz nach vorne fuhr, nach den Boxenstopps hatte Aitken souverän abwehren können. Für Aitken ist es der zweite Sieg in dieser Saison gewesen. Das Podest komplettierte hinter Rast der HRT-Mercedes-Fahrer Arjun Maini.
Herzlich willkommen!
15:53
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten DTM-Rennen in Zandvoort. Um 16:30 Uhr geht es los!

© 2024 Seven.One Entertainment Group