Djokovic steht zum achten Mal im Endspiel der ATP Finals - Bildquelle: AFP/SID/MARCO BERTORELLODjokovic steht zum achten Mal im Endspiel der ATP Finals © AFP/SID/MARCO BERTORELLO

Hamburg (SID) - Novak Djokovic steht zum achten Mal im Endspiel der ATP Finals. Der 35 Jahre alte Serbe setzte sich am Samstag mit 7:6 (7:5), 7:6 (8:6) in Turin gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz durch und zog in der Bilanz mit seinem früheren Coach Boris Becker gleich. Einzig Ivan Lendl (USA/neun Finalteilnahmen) und Roger Federer (zehn), mit sechs Titeln Rekordsieger, stehen in der Statistik noch vor dem Belgrader.

Djokovic, der das Turnier schon fünf Mal gewinnen konnte, hatte in der Gruppenphase auch Stefanos Tsitsipas (Griechenland), Daniil Medwedew (Russland) und Andrej Rublew geschlagen, der Russe zog als Zweiter ins Halbfinale ein und trifft am Samstagabend (21.00 Uhr/Sky) auf den norwegischen French-Open- und US-Open-Finalisten Casper Ruud.

Das Finale des mit 14,75 Millionen US-Dollar dotierten Tour-Finals steigt am Sonntag (19.00 Uhr/Sky).