Roger Federer scheitert in Halle - Bildquelle: AFPSIDANNE-CHRISTINE POUJOULATRoger Federer scheitert in Halle © AFPSIDANNE-CHRISTINE POUJOULAT

Halle Westfalen (SID) - Tennis-Superstar Roger Federer (39) ist bei der Rückkehr auf seinen geliebten Rasen in Halle/Westfalen schon im Achtelfinale gescheitert. Der Schweizer musste sich beim ATP-Turnier dem Kanadier Felix Auger-Aliassime mit 6:4, 3:6, 2:6 geschlagen geben und hat mit Blick auf das Highlight in Wimbledon den nächsten Rückschlag zu verkraften.

Federer, der zuletzt bei den French Open nach seinem Achtelfinaleinzug gegen Dominik Koepfer (Furtwangen) aus dem Turnier ausgestiegen war, unterliefen wie beim Auftaktspiel gegen Ilja Iwaschka (Belarus) am Montag leichte Fehler mit der Vorhand, die sein Gegner zunächst trotz einiger Möglichkeiten zu selten bestrafen konnte.

Auger-Aliassime holte sich den umkämpften zweiten Satz, im dritten Durchgang gelangen dem 20-Jährigen zwei schnelle Breaks zum 3:0. Federer, der mit zehn Titeln Rekordsieger in Halle ist, fand nicht mehr ins Match zurück und war nach 1:45 Stunden geschlagen. Auger-Aliassime verwandelte seinen ersten Matchball.

Federer war in Paris nicht zum Achtelfinale angetreten, um seinen Körper nach zwei Knieoperationen im vergangenen Jahr und langer Pause für die Rasensaison zu schonen. Als großes Ziel hat der Maestro seinen neunten Titelgewinn in Wimbledon (28. Juni bis 11. Juli) ins Visier genommen.