Andy Murray darf erleichtert aufatmen - Bildquelle: AFP/GETTY SID/CLIVE BRUNSKILLAndy Murray darf erleichtert aufatmen © AFP/GETTY SID/CLIVE BRUNSKILL

Frankfurt am Main (SID) - Kurioses Missgeschick mit Happy End: Der dreimalige Grand-Slam-Champion Andy Murray hat seine verschwundenen Tennisschuhe wieder - und damit auch seinen verlorenen Ehering. "Sie stinken immer noch fürchterlich", sagte der Schotte in einem Instagram-Video mit seinen Tretern, an denen er während des Tennisspielens immer seinen Ehering festbindet, erleichtert: "Aber daheim ist man wieder gut auf mich zu sprechen."

Nach einigen Telefonaten mit dem Sicherheitsdienst seines Hotels in Indian Wells, wo Murray beim Masters-Turnier antritt, habe er die Schuhe zurückerhalten. Diese hatte der zweimalige Olympiasieger nach einem Training zum Auslüften über Nacht unter seinem Auto stehen gelassen, am nächsten Morgen waren sie aber verschwunden. 

Dass damit auch der Ehering weg war, den er während des Spielens nicht tragen kann, fiel Murray erst später auf. Deshalb setzte er über die Sozialen Netzwerke einen verzweifelten Hilferuf ab.