Kohlschreiber steht im Viertelfinale von Halle - Bildquelle: AFPSIDCHRISTOPHE ARCHAMBAULTKohlschreiber steht im Viertelfinale von Halle © AFPSIDCHRISTOPHE ARCHAMBAULT

Frankfurt am Main (SID) - Routinier Philipp Kohlschreiber kommt auf dem Weg nach Wimbledon immer besser in Form. Der 37 Jahre Augsburger erreichte in Halle erstmals seit über zwei Jahren wieder ein Viertelfinale auf der ATP-Tour, am Mittwoch bezwang er den unbequemen Franzosen Corentin Moutet mit starkem Rasentennis 6:4, 7:6 (7:4). Im Kampf um sein siebtes Halbfinale in Ostwestfalen trifft der Turniersieger von 2011 auf den Weltranglistensiebten Andrej Rublew (Russland) oder Jordan Thompson (Australien).

Zuletzt hatte Kohlschreiber im Mai 2019 beim Heimspiel in München unter den letzten Acht eines ATP-Turniers gestanden. Schon bei den French Open in Paris überzeugte der langjährige Davis-Cup-Spieler mit seinem Drittrundeneinzug, unter anderem bezwang er überraschend den Australian-Open-Halbfinalisten Aslan Karazew. Am Rasen-Höhepunkt in Wimbledon (ab 28. Juni) wird Kohlschreiber bereits zum 16. Mal teilnehmen.

Und auch ein weiteres Highlight könnte für den früheren Top-20-Spieler in diesem Jahr noch anstehen, ein Start bei den Olympischen Spielen in Tokio ist möglich. "Alexander Zverev, Jan-Lennard Struff und Dominik Koepfer werden im Einzel spielen. Offen ist noch, ob Philipp Kohlschreiber über sein Protected Ranking ins Turnier einsteigen kann", sagte Bundestrainer Michael Kohlmann. In Tokio sind im Einzel maximal vier Starter pro Nation erlaubt.