Alexander Zverev gewinnt auch das zweite Köln-Turnier - Bildquelle: AFPSIDINA FASSBENDERAlexander Zverev gewinnt auch das zweite Köln-Turnier © AFPSIDINA FASSBENDER

Köln (SID) - Alexander Zverev hat in Köln ein bislang einmaliges Tennis-Double geschafft. Der Weltranglistensiebte aus Hamburg gewann eine Woche nach seinem ersten Titel in der Lanxess-Arena auch das zweite Turnier. Im Finale setzte sich Zverev gegen den an Position zwei gesetzten Argentinier Diego Schwartzman 6:2, 6:1 durch und feierte seinen 13. Turniersieg auf der Profitour.

Ohne die Corona-Pandemie wäre das "Double am Dom" nicht möglich gewesen, die beiden Turniere in Köln rückten erst nach der Absage der Asien-Tour kurzfristig in den ATP-Kalender. Zverev (23) behielt mit acht Siegen eine weiße Weste, nahm das maximale Preisgeld von knapp 50.000 Euro mit und dazu viel Selbstvertrauen den Saisonendspurt. Der führt ihn zum Hallen-Masters nach Paris (ab 2. November) und zum Saisonfinale in London (ab 15. November).

Gegen Schwartzman (28), Halbfinalist bei den French Open, gelang Zverev der zweite Sieg im vierten Match. Im Halbfinale am Samstag hatte er Revanche am Italiener Jannik Sinner genommen. Gegen den 19-Jährigen hatte Zverev zuletzt in Roland Garros im Achtelfinale verloren, in Köln gewann er 7:6 (7:3), 6:3.