Noch in diesem Jahr wird Zverev sein Comeback feiern - Bildquelle: AFP/SID/THOMAS SAMSONNoch in diesem Jahr wird Zverev sein Comeback feiern © AFP/SID/THOMAS SAMSON

Köln (SID) - Nach sieben Monaten Pause gibt Olympiasieger Alexander Zverev sein Comeback auf dem Tenniscourt. Der frühere Weltranglistenzweite aus Hamburg tritt ab Donnerstag beim Diriyah Tennis Cup in Saudi-Arabien an, das Showturnier ist ein erster Schritt auf seinem langen Weg zurück auf die ATP-Tour. 

"Ich bin glücklich, dass ich nach meiner Verletzung endlich wieder auf dem Platz stehen werde", sagt Zverev. Und es sei "umso schöner", dass er sein Comeback "vor dem offiziellen Start der 2023er Saison machen kann".

Zverev hatte sich im Halbfinale der French Open im Juni schwer am Knöchel verletzt und war anschließend operiert worden. Zuletzt setzte dem 25-Jährigen auch noch ein Knochenödem zu, im November fing er sich Corona ein.

Er könne natürlich "nicht sofort" sein "bestes Tennis" spielen, sagt Zverev, der im ATP-Ranking während seiner Pause bis auf Platz zwölf abgerutscht ist. Der Sieger des Hartplatzturniers erhält ein Preisgeld von einer Million Dollar.

Spieler, die beim Event im Vorort von Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad im Achtelfinale ausscheiden, treten anschließend in einer Doppelkonkurrenz an. Neben Zverev sind unter anderem auch Stefanos Tsitsipas/Griechenland, der frühere Weltranglistenerste Daniil Medwedew/Russland und der Österreicher Dominic Thiem dabei. Der Pay-TV-Sender Sport1+ überträgt live.