Davis-Cup: Kanada braucht einen Punkt für den Titel - Bildquelle: AFP/SID/THOMAS COEXDavis-Cup: Kanada braucht einen Punkt für den Titel © AFP/SID/THOMAS COEX

Köln (SID) - Dem kanadischen Tennisteam fehlt noch ein Punkt zum ersten Davis-Cup-Sieg der Geschichte. Bei der Finalrunde in Malaga gewann Denis Shapovalov im Endspiel gegen Australien das erste Einzel gegen Thanasi Kokkinakis nach 1:29 Stunden Spielzeit mit 6:2, 6:4. Im Anschluss daran stehen sich Felix Auger-Aliassime und Alex de Minaur gegenüber.

Kanada stand zuletzt 2019 im Finale gegen Spanien, gewonnen haben die Nordamerikaner den seit 1900 ausgetragenen Mannschafts-Wettbewerb noch nie. Australien ist mit 28 Davis-Cup-Titeln hinter den USA (32) die Nummer zwei der ewigen Bestenliste, der letzte Sieg der Australier liegt allerdings bereits 19 Jahre zurück.

Deutschland hatte im Viertelfinale gegen Kanada verloren und den zweiten Halbfinal-Einzug in Folge verpasst. Der letzte deutsche Triumph liegt 29 Jahre zurück, 1993 in Düsseldorf gewann das von Michael Stich angeführte Team mit 4:1 gegen Australien.

Titelverteidiger Russland war in diesem Jahr aufgrund des Angriffskrieges in der Ukraine vom Wettbewerb ausgeschlossen.