Als erster Deutscher in Runde zwei: Dominik Koepfer - Bildquelle: AFP/SID/PIERRE-PHILIPPE MARCOUAls erster Deutscher in Runde zwei: Dominik Koepfer © AFP/SID/PIERRE-PHILIPPE MARCOU

Melbourne (SID) - Dominik Koepfer hat zum Auftakt der Australian Open überzeugt. Der 27-Jährige aus Furtwangen schlug den Spanier Carlos Taberner in der ersten Runde des Grand-Slam-Turniers nach einer über weite Strecken konzentrierten Vorstellung mit 6:1, 3:6, 6:4, 6:1.

Bei seinen bisherigen zwei Auftritten im Hauptfeld von Melbourne war für den Davis-Cup-Spieler spätestens in der zweiten Runde Schluss. Nun schickt sich die deutsche Nummer drei im Duell mit Reilly Opelka (USA/Nr. 23) oder Kevin Anderson (Südafrika) an, den nächsten Schritt zu machen.

Zuvor war der Münchner Peter Gojowczyk mit einem 3:6, 3:6, 3:6 am Franzosen Benjamin Bonzi gescheitert. Auch für Tatjana Maria (Bad Saulgau) ist das Turnier nach dem ersten Tag bereits beendet. Die Athletin aus Bad Saulgau verkaufte sich gegen die US-Open-Halbfinalistin Maria Sakkari (Griechenland/Nr. 5) bei der 4:6, 6:7 (2:7)-Niederlage aber teuer.

Koepfer begann enorm selbstbewusst und konsequent. Mit hoher Quote bei seinem ersten Aufschlag übte er Druck auf Taberner aus und schlug zehn Winner bei nur sieben vermeidbaren Fehlen. Im zweiten Durchgang folgte eine weniger fokussierte Phase, die der Linkshänder aber schnell abhaken konnte und fortan die Partie dominierte.