Ashleigh Barty steht in Melbourne unter den besten acht - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Ashleigh Barty steht in Melbourne unter den besten acht © FIRO/FIRO/SID/

Melbourne (SID) - Top-Favoritin Ashleigh Barty (25) hat bei ihrem Heim-Grand-Slam in Melbourne das Viertelfinale erreicht. Die Weltranglistenerste bezwang bei den Australian Open die formstarke Amerikanerin Amanda Anisimova 6:4, 6:3. Barty ist weiter ohne Satzverlust und nährt vor dem Match gegen Jessica Pegula (USA/Nr. 21) die Hoffnungen auf den ersten Heimsieg seit 1978.

Damals hatte Christine O'Neil als bislang letzte Australierin den Titel geholt. Bartys bestes Ergebnis in Melbourne ist bisher der Halbfinaleinzug 2020, im vergangenen Jahr war sie nach einem bis dato tadellosen Turnierverlauf in der Runde der besten acht Spielerinnen ausgeschieden.

Ein ähnlicher Ausrutscher gegen Pegula wäre eine Überraschung, zu konstant tritt Barty derzeit besonders bei eigenem Aufschlag auf. Anisimova galt nach dem Sieg beim Vorbereitungsturnier in Melbourne und dem Erfolg in der Runde zuvor über die ehemalige Nummer eins Naomi Osaka (Japan) als Geheimfavoritin. Wimbledonsiegerin Barty zeigte der 20-Jährigen jedoch die Grenzen auf.