French Open: Naomi Osaka in Paris ausgeschieden - Bildquelle: AFP/SID/Christophe ARCHAMBAULTFrench Open: Naomi Osaka in Paris ausgeschieden © AFP/SID/Christophe ARCHAMBAULT

Paris (SID) - Paris bleibt ein schwieriges Pflaster für Naomi Osaka: Die viermalige Grand-Slam-Siegerin aus Japan ist in der ersten Runde der French Open gescheitert. Osaka (24), die im vergangenen Jahr mit ihrem Rückzug nach der ersten Runde für großes Aufsehen gesorgt hatte, unterlag der US-Amerikanerin Amanda Anisimova am Montag 5:7, 4:6.

Anisimova hatte Osaka schon im Januar in der dritten Runde der Australian Open ausgeschaltet - nun sorgte sie erneut für eine große Enttäuschung bei der Weltranglisten-38., die in Paris noch nie über die dritte Runde hinauskam. 

Vor dem Start des Turniers hatte die einstige Weltranglistenerste berichtet, dass sie noch immer bewegt sei von den Ereignissen des Vorjahres. "Ich will nicht lügen. Vor meiner Rückkehr war ich besorgt", sagte Osaka.

Sie hatte 2021 nicht an den obligatorischen Pressekonferenzen teilnehmen wollen und war nach öffentlichen Diskussionen schließlich nicht mehr zu ihrem Zweitrundenmatch angetreten. Osaka sprach in diesem Zug öffentlich ihre mentalen Probleme an und legte eine Spielpause bis zu den Olympischen Spielen in Tokio ein.