Zverev spielt gegen Nakashima ums Viertelfinale - Bildquelle: AFP/SID/ANNE-CHRISTINE POUJOULATZverev spielt gegen Nakashima ums Viertelfinale © AFP/SID/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

Paris (SID) - Tennis-Bundestrainer Michael Kohlmann ist überzeugt, dass Alexander Zverev in einem möglichen Viertelfinale bei den French Open gute Chancen gegen Shootingstar Carlos Alcaraz hätte. "Ich glaube, wenn er gegen Alcaraz spielt, dass er ihn schlagen kann und ihn hier auch schlägt", sagte Kohlmann am Donnerstag in einer Medienrunde in Paris: "Was dann passiert, muss man sehen."

Tags zuvor hatte Zverev beim Fünfsatz-Sieg gegen den Argentinier Sebastian Baez noch einen Matchball abwehren müssen, ehe er sich am Ende doch durchsetzte und in die dritte Runde einzog. "Er war bereit, dagegen anzugehen, das ist ein positives Zeichen", sagte Kohlmann.

Insgesamt sieht der Head of Men's Tennis im Deutschen Tennis Bund (DTB) in Paris gute Voraussetzungen für den Weltranglistendritten, weit zu kommen. Dass sich viel Aufmerksamkeit auf den 19 Jahre alten Spanier Alcaraz richtet, könnte laut Kohlmann ein Vorteil für die deutsche Nummer eins sein. "Ich habe den Eindruck, dass es ihm gut tut, wenn nicht die ganze Welt auf ihn schaut", sagte Kohlmann.

Zverev spielt am Freitag zunächst um den Einzug ins Achtelfinale gegen den 20 Jahre alten US-Amerikaner Brandon Nakashima. Alcaraz hat sich mit vier Turniersiegen in diesem Jahr in den Kreis der Titelfavoriten mit Novak Djokovic und Rafael Nadal gespielt.