Hsieh Su-Wei (l.) und Elise Mertens holen den Titel - Bildquelle: AFPSIDGLYN KIRKHsieh Su-Wei (l.) und Elise Mertens holen den Titel © AFPSIDGLYN KIRK

London (SID) - Die Belgierin Elise Mertens und Titelverteidigerin Hsieh Su-Wei aus Taiwan haben in Wimbledon nach einem starken Comeback den Titel im Damen-Doppel gewonnen. Das an Position drei gesetzte Duo bezwang am Samstag die russischen Überraschungs-Finalistinnen Weronika Kudermetowa und Jelena Wesnina nach vielen Wendungen mit 3:6, 7:5, 9:7.

Mertens wird nach dem zweiten Grand-Slam-Titel des Jahres ab Montag wieder auf Rang eins der Doppel-Weltrangliste geführt, bereits bei den Australian Open hatte sie mit Aryna Sabalenka (Belarus) triumphiert. Für die Taiwanesin Hsieh ist es bereits der dritte Titel im Wimbledon-Doppel nach 2013 und 2019.

Sowohl im zweiten als auch im dritten Satz hatten die Russinnen, die vor Wimbledon erst zwei gemeinsame Turniere gespielt und dabei kein Match gewonnen hatten, bereits zum Sieg aufgeschlagen. Im zweiten Durchgang vergaben sie bei 5:4 sogar zwei Matchbälle.