Michael Kohlmann (r.) über Zverevs Zukunft - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDMichael Kohlmann (r.) über Zverevs Zukunft © PIXATHLONPIXATHLONSID

Hamburg - Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann (45) sieht in einer möglichen Zusammenarbeit von Deutschlands Tennis-Topspieler Alexander Zverev und Ikone Boris Becker viel Potenzial. "Wenn die beiden davon überzeugt sind, das zu machen, glaube ich, dass es sehr gut klappen könnte", sagte Kohlmann am Donnerstag in Hamburg. Zuletzt hatte Becker ein künftiges Engagement im Trainerteam von Deutschlands Topspieler nicht ausgeschlossen.

 

Beim neuen ATP Cup, einem einwöchigen Nationen-Wettkampf in Australien vom 3. bis 12. Januar, wird Becker das deutsche Team auf Wunsch von Zverev anführen. "Es ist für beide eigentlich eine gute Zeit, mal Matches miteinander zu verbringen, ganz nah dran zu sein und es mal auszutesten", sagte Kohlmann. 

Ziel: "Den Davis Cup gewinnen"

Er selbst hofft auf Davis-Cup-Einsätze von Zverev im kommenden Jahr. "Ich glaube, dass Sascha generell als Ziel hatte und immer noch hat, den Davis Cup zu gewinnen", sagte er.

Zverev hatte nach den maßgeblichen Veränderungen am Traditionswettbewerb in diesem Jahr auf eine Teilnahme am Finalturnier in Madrid verzichtet, die deutsche Mannschaft erreichte das Viertelfinale. "Er hat selber gesehen, dass wir definitiv irgendwo im Favoritenkreis anzusiedeln sind, wenn wir mit der besten Mannschaft auflaufen", sagte Kohlmann.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.