Der Aktivist rannte auf den Court und zündete sich versehentlich selbst an - Bildquelle: IMAGO/ShutterstockDer Aktivist rannte auf den Court und zündete sich versehentlich selbst an © IMAGO/Shutterstock

München - Das zweite Spiel beim Laver Cup zwischen Team Europa und Team Welt ist in vollem Gange und alles freut sich auf das letzte Spiel der großartigen Karriere von Roger Federer, als plötzlich ein kurioser Zwischenfall das Spielgeschehen zwischen Stefanos Tsitsipas und Diego Schwartzman überschattet.

Ein Mann kommt auf den Londoner Platz gestürmt und zündet sich kurzzeitig selbst an.

Erste Videobilder zeigen, dass der Aktivist offenbar den Platz in Brand stecken wollte, stattdessen aber selbst am Arm Feuer fing. Aus Panik schlug er anschließend mehrfach auf die Flammen ein und konnte das Feuer damit erfolgreich löschen.

Daraufhin setzte sich der ungebetene Gast auf den Boden und ließ sich vom Sicherheitspersonal unter Buhrufen der Zuschauer aus der O2-Arena tragen. Die beiden Spieler kamen hingegen mit dem Schock davon und konnten die Partie anschließend fortsetzen.

Der Aktivist wollte offenbar auf den Klimawandel aufmerksam machen, auf seinem T-Shirt war die Forderung "End UK Private Jets" zu lesen. Also auf Deutsch: "Schluss mit britischen Privatjets".

Du willst die wichtigsten Tennis-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.