Björn Borg darf über ersten Titel von Sohn Leo jubeln - Bildquelle: AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDMATTHEW STOCKMANBjörn Borg darf über ersten Titel von Sohn Leo jubeln © AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDMATTHEW STOCKMAN

Porto Alegre - Vor den Augen von Schwedens Tennislegende Björn Borg (64) hat dessen Sohn Leo am Sonntag seinen ersten großen Nachwuchs-Titel gewonnen.

Im Finale des Brasil Juniors Cup in Porto Alegre setzte sich der 17-Jährige mit 3:6, 6:4, 6:2 gegen den US-Amerikaner Bruno Kuzuhara durch und erhielt anschließend aus der Hand seines Vaters, der elf Grand-Slam-Turniere gewonnen hatte, die Siegertrophäe.

Das Turnier in der südbrasilianischen Stadt zählt zur J1-Klasse, dem zweithöchsten Level des Weltverbandes ITF in der Kategorie bis 18 Jahren. Leo Borg war vor dem Turnier Nummer 43 in der Junioren-Rangliste und musste sich in Porto Alegre zunächst durch die Qualifikation kämpfen.

Vater Björn gewann zwischen 1976 und 1980 fünf Mal in Folge in Wimbledon und setzte sich sechs Mal bei den French Open in Paris durch. Insgesamt stand er 109 Wochen an der Spitze der Weltrangliste.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.