Aus in Seoul: Tatjana Maria - Bildquelle: AFP/SID/ANTHONY WALLACEAus in Seoul: Tatjana Maria © AFP/SID/ANTHONY WALLACE

Seoul (SID) - Für Wimbledon-Halbfinalistin Tatjana Maria (Bad Saulgau) haben sich die Hoffnungen auf ihre zweite Teilnahme an einem WTA-Tour-Endspiel in diesem Jahr nicht erfüllt. Die 35-Jährige unterlag im Halbfinale des mit 251.750 Dollar dotierten Turniers in Südkoreas Hauptstadt Seoul der an Nummer zwei gesetzten Russin Jekaterina Alexandrowa 2:6, 4:6.

Ihr bislang einziges WTA-Finale in der laufenden Saison hatte Maria im vergangenen April bei ihrem Titelgewinn in Bogota erreicht. Durch ihren Einzug in die Vorschlussrunde von Seoul steigt Maria in der kommenden Weltrangliste zur höchstplatzierten Deutschen auf. Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) und Wimbledon-Viertelfinalistin Jule Niemeier (Dortmund) fallen hinter die momentane Nummer 80 zurück.