Iga Swiatek verpasst das Endspiel bei den WTA-Finals. - Bildquelle: AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/KATELYN MULCAHYIga Swiatek verpasst das Endspiel bei den WTA-Finals. © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/KATELYN MULCAHY

Fort Worth (SID) - Die Weltranglistenerste Iga Swiatek hat bei den WTA-Finals der acht weltbesten Tennisspielerinnen überraschend das Endspiel verpasst. Die 21 Jahre alte Polin unterlag Aryna Sabalenka aus Belarus 2:6, 6:2, 1:6. Sabalenka trifft im Finale nun auf Caroline Garcia aus Frankreich, die sich zuvor 6:3, 6:2 gegen die Griechin Maria Sakkari durchgesetzt hatte.