Solja (l.) und Franziska haben die Goldmedaille gewonnen - Bildquelle: AFPSIDFERENC ISZASolja (l.) und Franziska haben die Goldmedaille gewonnen © AFPSIDFERENC ISZA

Minsk (SID) - Die Tischtennis-Asse Patrick Franziska (Saarbrücken) und Petrissa Solja (Langstadt) haben bei den Europaspielen in Minsk die erste Goldmedaille für das deutsche Team gewonnen. Im Mixed-Finale besiegten die WM-Dritten das rumänische Paar Ovidiu Ionescu/Bernadette Szöcs mit 3:0 (11:4, 11:4, 11:4). Vor dem Erfolg der beiden deutschen Vizemeister hatte Deutschland bei den Wettbewerben in Weißrussland dreimal Bronze geholt. 

Franziska/Solja ist durch ihren Titelgewinn vorbehaltlich ihrer Nominierung für das Mannschafts-Turnier bei den Olympischen Spiele 2020 in Tokio ein Platz für die Sommerspiele-Premiere des gemischten Doppels in Japan sicher. Im Halbfinale hatten sich die Schützlinge von Bundestrainer und Ex-Weltmeister Jörg Roßkopf mit 3:1 gegen die topgesetzten Slowaken Lubomir Pistej/Barbora Balazova durchgesetzt.

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps