Gold in Sicht: Deutsche Tischtennis-Frauen im Finale - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDGold in Sicht: Deutsche Tischtennis-Frauen im Finale © PIXATHLONPIXATHLONSID

Minsk (SID) - Die deutschen Tischtennisspielerinnen greifen bei den Europaspielen in Minsk nach Gold im Teamwettbewerb. Die topgesetzte Mannschaft des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) gewann ihr spannendes Halbfinale gegen Polen mit 3:2. Im Endspiel am Samstag (12.00 Uhr MESZ) trifft Deutschland auf Ungarn oder Rumänien.

Deutschland war ursprünglich mit der Einzel-Zweiten Han Ying (Düsseldorf), Mixed-Siegerin Petrissa Solja (Langstadt) und Nina Mittelham (Berlin) in Minsk an den Start gegangen. Vor dem Halbfinale verletzte sich Solja jedoch am Oberarm, nach Angaben des DTTB ist nichts gerissen. Für sie rückte Shan Xiaona (Berlin) in die Mannschaft. 

Mit einem Sieg im Teamwettbewerb kann Deutschland einen weiteren Einzel-Startplatz für Olympia erringen. Auch die Mannschaft wäre im Falle eines Sieges für das Turnier in Tokio qualifiziert. Ying hat durch ihre Leistung im Einzel bereits einen Olympia-Startplatz sicher.

Die DTTB-Herren stehen in ihrem Spiel der Vorschlussrunde ab 15 Uhr Europameister Portugal gegenüber.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps