Spektakel pur im College-Football: Die UCLA Bruins (helle Trikots) gewinnen ... - Bildquelle: Getty ImagesSpektakel pur im College-Football: Die UCLA Bruins (helle Trikots) gewinnen das Highscoring Game bei den Washington State Cougars © Getty Images

München/Pullman - Bis zum 4. Spieltag der College-Saison mussten die Fans der UCLA Bruins warten, ehe ihr Team den ersten Sieg einfuhr. Und dann wurde es gleich einer für die Geschichtsbücher! Mit 67:63 gewann die Mannschaft aus Los Angeles bei den bis dahin noch ungeschlagenen Washington State Cougars.

Dabei legte UCLA ein unglaubliches Comeback hin, denn im dritten Viertel lagen die Kalifornier bereits mit 17:49 zurück. Doch nach einem unfassbaren Offensivspektakel drehte das Team von Chip Kelly, vor wenigen Jahren noch Head Coach bei den Philadelphia Eagles und anschließend bei den San Francisco 49ers, die Partie noch und ging auch zwischenzeitlich mit 60:56 in Führung.

UCLA-Receiver Felton bringt Ball dreimal in die Endzone

Der entscheidende Touchdown gelang Demetric Felton 67 Sekunden vor Schluss. Über den Wide Receiver sagte Kelly: "Er ist ein besonderer Spieler. Und er wird noch besser werden." Auch diesmal war Felton on fire, fing Pässe für 150 Yards samt zwei Touchdowns und trug einen Kickoff Return über 100 Yards in die WSU-Endzone.

Kyle Philips gelang ein Punt-Return-Touchdown über 69 Yards. Auch Quarterback Dorian Thompson-Robinson erwischte mit Zuspielen für 507 Yards inklusive fünf Touchdown-Pässen bei einer Interception sowie zwei Rushing Touchdowns bei 57 erlaufenen Yards einen Sahnetag.

WSU verliert trotz neun Passing Touchdowns von QB Gordon

Auf der anderen Seite kam WSU-Quarterback Anthony Gordon auf sagenhafte neun Touchdown-Pässe bei zwei Interceptions und legte durch die Luft 570 Yards zurück. Dennoch motzte der Signal Caller angesichts von einem halben Dutzend Turnovers: "Wir haben uns selbst in den Fuß geschossen. Es ist schwierig, auch nur irgendein Football-Spiel zu gewinnen, wenn du den Ball sechsmal verlierst."

So blieben auch die vier Receiving Touchdowns von Easop Winston Jr., der seine Saisonausbeute damit auf acht verdoppelte, ohne Wert für das Team. Head Coach Mike Leach wetterte: "Unsere Jungs sind hektisch und panisch geworden. Wir sind in jeder Phase des Spiels zusammengebrochen."

 

Kelly philosophiert über Form des Football

Kelly, der in seine erste Saison für UCLA 2018 mit fünf Pleiten gestartet war, atmete dagegen durch: "Der Football ist ein wirklich merkwürdig geformter Ball und so springt er manchmal in verschiedene Richtungen. Zu unserem Glück ist er diesmal in unsere Richtung gesprungen."

Ob nun der Knoten geplatzt ist? Waren den Bruins in den ersten drei Saisonspielen insgesamt 42 Zähler gelungen, sammelte das Team diesmal allein nach der Pause 50. WSU bleibt dagegen nur der schwache Trost, am punktreichsten Pac-12-Spiel in der Geschichte der Conference teilgenommen zu haben. Unvergesslich wird dieser Tag wohl für alle Beteiligten bleiben.

Du willst die wichtigsten News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020