Mit 231 Yards zeigte DeVonta Smith gegen die LSU Tigers ein starkes Spiel. - Bildquelle: 2020 Getty ImagesMit 231 Yards zeigte DeVonta Smith gegen die LSU Tigers ein starkes Spiel. © 2020 Getty Images

München/Tuscaloosa – Eigentlich war das Spiel schon entschieden. 46 Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit wagte Alabama-Quarterback Mac Jones noch einmal einen Wurf in die Endzone.

Es stand zu diesem Zeitpunkt bereits 38:14 – Alabama hatte schon nach zwei Vierteln erfolgreich Revanche genommen und den letztjährigen Champion der LSU Tigers völlig überrannt. Doch DeVonta Smith hatte noch Lust. Und wie. Einen eigentlich überworfenen Ball pflückte der Wide Receiver mit einer Hand aus der Luft und ließ dabei die Kommentatoren von "CBS" sprachlos zurück.

Bereits vier Spiele mit mehr als 200 Receiving Yards

Durch den spektakulären Touchdown ging "Bama" mit 45:14 in Führung, Smith hatte schon zur Pause 219 Yards und drei Touchdowns auf dem Konto. Der ausgerechnet in Amite City, Louisiana, geborene 22-Jährige beendete das Spiel mit 239 Yards - bereits sein viertes Karriere-Spiel mit mehr als 200 Receiving Yards.

Smith befindet als Senior in seinem letzten Jahr bei den Crimson Tide und folgt nahtlos auf die elitäre Receiver-Klasse der vorigen Jahre. Schon in der Saison 2019 bildete er mit Jerry Jeudy und Henry Ruggs III ein dynamisches Trio und legte mit 1256 Yards Bestzahlen auf.

Im Zusammenspiel mit Tua Tagovailoa überrannte die "Bama"-Offensive die gegnerische Defensive oftmals und hatte dabei sogar die nötige Zeit sich mit einer Runde Schere-Stein-Papier über die besten Routen zu streiten.

Nachdem Jeudy (Denver Broncos), Ruggs III (Las Vegas Raiders) und Tagovailoa (Miami Dolphins) in die NFL abwanderten, wurde Smith zum unbestrittenen Wide-Receiver-Star und spielt sich seitdem mehr und mehr ins Rampenlicht.

In einer stark besetzten Klasse für den anstehenden NFL-Draft steht er bei vielen Experten mittlerweile ganz oben auf der Liste. Und auch seine Kollegen aus der NFL wurden wenig überraschend auf Smith aufmerksam.

Lob von NFL-Star Michael Thomas

An Lob mangelte es nach dem Monster-Catch gegen LSU daher nicht. NFL-Receiver Michael Thomas von den New Orleans Saints schrieb auf Twitter: "Es macht echt Spaß, DeVonta Smith anzuschauen." Im Anschluss eröffnete der Offensivspieler des Jahres 2019 die Heisman-Debatte und erklärte: "Könnte ich abstimmen, würde ich ihn sofort wählen."

Die Heisman-Trophy wird jedes Jahr an den besten Spieler am College vergeben. Smith steht zwar auf der Liste, die Top-Favoriten sind aber traditionell eher die Quarterbacks. Einer von ihnen ist Alabamas Playmaker Mac Jones. Zusammen mit Running Back Najee Harris bildet Smith in dieser Saison ein neues, ebenfalls enorm dynamisches Trio.

Für Alabama zählt nur der Titel

Das Ziel der Crimson Tide ist daher ohne Zweifel der Titel. Schon vor dem Spiel gegen die Arkansas Razorbacks (Samstag, ab 17:45 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de) steht das Team von Kult-Trainer Nick Saban im SEC Championship Game und trifft dort in der kommenden Woche auf die Florida Gators.

Für Smith wäre ein Titelgewinn übrigens schon der zweite Triumph. In seinem Sophomore-Jahr gewann Alabama das Endspiel 2018 gegen die Georgia Bulldogs mit 26:23 nach Verlängerung. Den entscheidenden Touchdown in der Overtime fing? DeVonta Smith.

Timo Nicklaus

Du willst die wichtigsten College Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

EM-Spielplan

11.06.2021
12.06.2021
13.06.2021
14.06.2021
15.06.2021
16.06.2021
17.06.2021
18.06.2021
19.06.2021
20.06.2021
21.06.2021
22.06.2021
23.06.2021
26.06.2021
27.06.2021
28.06.2021
29.06.2021
02.07.2021
03.07.2021
06.07.2021
07.07.2021
11.07.2021

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien