Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison gewann Oklahoma mit 34:31 - Bildquelle: Getty ImagesDas erste Aufeinandertreffen in dieser Saison gewann Oklahoma mit 34:31 © Getty Images

München - 29 Sekunden Restspielzeit. Quarterback Charlie Brewer der Baylor Bears empfängt den Snap, schaut nach rechts, wirft - Interception. Spiel aus, Ende. Das Comeback der Oklahoma Sooners: perfekt.

Zwischenzeitlich lag das College-Team mit 3:28 zurück, beim Schlusspfiff bejubeln die Spieler von Head Coach Lincoln Riley den Sieg. Am kommenden Samstag (ab 17:45 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de) treffen die beiden Mannschaften im Big-12-Championship-Spiel erneut aufeinander - der Sieger empfiehlt sich für die Playoffs um die National Championship.

"Unser Ziel? Einfach gewinnen!"

Oklahomas Head Coach Lincoln Riley äußerte sich bei einer Pressekonferenz zu einer möglichen Playoff-Teilnahme: "Darüber mache ich mir keine Gedanken, wir kontrollieren das, was wir kontrollieren können. Unser Ziel? Einfach gewinnen. Alles Weitere wird sich zeigen." 

Um den erhofften Sieg einzufahren, wird Riley auf Star-Quarterback Jalen Hurts bauen. Der Kandidat auf die Heisman-Trophy spielt eine überragende Saison. Seine 285 Passversuche münzte der 21-Jährige in 205 Completions, 3347 Yards, 31 Touchdowns und lediglich sechs Interceptions um.

Zudem verbuchte er die meisten erlaufenen Yards im Team: Im Laufspiel stehen 1217 Yards und weitere 18 Touchdowns im Arbeitsnachweis von Hurts. Nutznießer der Passleistungen des Quarterbacks ist Wide Receiver CeeDee Lamb. Der potentielle Erstrundenpick münzte 50 Catches in 1035 Yards um.

Baylor baut auf Defensivabteilung

Die Defensive der Bears liefert in der aktuellen Spielzeit ab. Das Team von Head Coach Matt Rhule sammelte in zwölf Spielen 28 Turnover (16 Interceptions und zwölf gesicherte Fumbles). Angetrieben von einer starken Defensive Line, die in Person von Defensive Tackle James Lynch Druck auf den Quarterback ausübt, können die Defensive Backs reichlich Interceptions fangen.

Lynch brach vergangene Woche den Rekord für die meisten Sacks in der Geschichte von Baylor (19) und führt die Big 12 mit zehneinhalb Sacks in dieser Kategorie an.

"Es gibt immer etwas, woran man arbeiten kann. Fußstellung oder verschiedene Moves, zum Beispiel", erklärte James vor der Saison. Das Training scheint sich auszuzahlen, der Junior wurde zum besten Defensivspieler in der Big 12 gewählt.

Sieg gleich Playoff-Teilnahme?

Wenn das Spiel am Samstag um 18 Uhr im Stadion der Dallas Cowboys angepfiffen wird, geht es für beide Mannschaften nicht nur um den Meistertitel in der Big 12, sondern eine mögliche Teilnahme in den Playoffs um die National Championship.

 

Nur die besten vier College-Teams schaffen den Sprung in den begehrtesten K.o.-Modus im College. Gewählt werden sie von einem Ausschuss, der bei der Entscheidung zahlreiche Faktoren wie beispielsweise Siege, Stärke der Gegner oder erzielte Punkte miteinbezieht.

Ein Sieg im Kracher-Duell würde beiden Teams weiterhelfen - und sie dem großen Traum, dem Gewinn der National Championship, einen Schritt näher bringen.

Du willst die wichtigsten Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien