ranCollege am Samstag. Boston at Clemson live auf ProSieben MAXX und im Live... - Bildquelle: Getty ImagesranCollege am Samstag. Boston at Clemson live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de © Getty Images

München - Am Samstag ist es endlich wieder soweit: #ranCollege ab ab 17.05 Uhr auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de. Diese Woche treffen die Clemson Tigers auf das Boston College.

Achtung: Aufgrund der Zeitumstellung beginnt die Übertragung bereits eine Stunde früher.

ran.de hat die perfekte Einstimmung auf das Match.

Boston College Eagles

"O-Line U"

Die Boston College Eagles sind bekannt, regelmäßig gute Offensive Linemen in NFL zu entsenden. Tom Nalen wurde im Jahrgang 1993 gepickt und reifte zum zweimaligen Super-Bowl-Champion und fünfmaligen Pro-Bowler. 

Auch John Bosa, der Vater der Bosa-Brüder Joey und Nick sowie Matt Ryan, Quarterback der Atlanta Falcons, spielten für Boston. Weitere Beispiele wären Ron Stone, Damien Woody, Dan Koppen, Luke Kuechly, Mike Mayock und Chris Snee.

Und natürlich wollen wir Kasim Edebali nicht vergessen!

 

Rivalität mit Clemson - Matt Ryan trumpft auf

Die Teams trafen erstmals Ende der Saison 1939 im Cotton Bowl aufeinander. Richtig spannend wurde es ab 2005, als die Eagles Teil der ACC wurden. 2005 und 2006 gingen die Partien in die Overtime.

2007 trumpfte dann Matt Ryan groß auf, als er im letzten Viertel mit 17 Punkten für die Aufholjagd sorgte und sein Team zum 20-17-Sieg führte. Am Ende stand sogar der Sieg der Division. Ryan manifestierte sich danach in der NFL.

Spezielles Jahr am Boston College

Die Zeit mit Ryan war eine Besondere für Bostons Fans. In der Saison 2007 gewannen die Eagles die ACC-Championship. Matt Ryan nahm bis auf die Heisman-Trophy alle individuellen Quarterback-Auszeichnungen im College Football mit: So wurde er zum ACC Offensive Player of the Year und zum ACC Player of the Year gewählt.

Außerdem gewann er den 2007 Johnny-Unitas-Golden-Arm-Award sowie den Manning-Award, der den besten Quarterback überhaupt auszeichnet.

2008 startete er in seinem Rookie-Jahr bei den Atlanta Falcons in allen 16 Spielen und führte sie mit einer 11:5-Bilanz in die Playoffs. On Top gewann er den Titel des NFL Offensive Rookie of the Year. 2016 sollte die Krönung folgen: Nach einer MVP-Saison führte Ryan seine Falcons in den Super Bowl LI. Gegen die Patriots lief es anfangs auch ganz ganz gut ... der Rest ist Geschichte.

Clemson Tigers

Einfach "Orange"

An jedem Freitag des Semesters trägt man am Campus in South Carolina orange. Student, Fakultätsmitarbeiter oder sonstiger Staff - alle, die sich der Universität zugehörig fühlen, wollen auf diese Weise ihre Einheit und ihren Stolz sichtbar machen.

"Running down the Hill"

Ein Fels mit einer besonderen Geschichte: Die Spieler der Clemson University streicheln bei jedem Einlauf den sogenannten Howard's Rock, bevor sie den Platz betreten. Der Fels stammt aus dem Death Valley in Kalifornien und wurde 1966 auf der Spitze eines Hügels auf einem Podest platziert. 

Im September 1967 gab der legendäre Head Coach Frank Howard seinen Spielern im Spiel gegen Wake Forest ein Versprechen: "Wenn ihr heute 110 Prozent gebt, dürft ihr am Ende des Spiels den Rock streicheln." Clemson gewann das Spiel und die Spieler reiben seitdem bei jedem Einlauf den "Howard's Rock" - legendäre 25 Sekunden im College Football.

Alles Käse?

Die University of Clemson ist neben einem hervorragenden Football-Programm - zumindest seitdem Dabo Swinney sich eingeschaltet hat - auch bekannt für seinen Clemson Blue Cheese. Der Käse wurde erstmals 1941 im campusnahen Stumphouse-Tunnel von einem Professor der Universität gereift, bis die Käsereife 1958 in die Newman-Hall umgezogen ist.

Der bestbezahlte Dabo

Nun aber zu dem eben genannten Dabo Swinney. Als dieser mitten in der Saison 2008 für Tommy Bowden übernahm, war wohl noch niemandem bewusst, was der Mann bei den Tigers bewegen würde.

Als Alumni der Alabama Crimson Tide begann er 1993 als Unterstützer im Coaching Staff. Als er 1995 seinen Master in Alabama erhielt, wurde er dann vollwertiger Wide Receiver- und Tight End-Coach. 2002 wechselte er mit seinem ehemaligen Positionscoach Tommy Bowden nach Clemson.

Was folgt ist eine der größten College-Football-Dynastien seit Nick Sabans' Alabama. Swinney ist als ausgezeichneter Recruiter bekannt und gewann in den kommenden 12 Jahren zwei National Championships, 6 ACC-Titel und 8 ACC Atlantic Division-Titel.

Seine Bilanz als Head Coach von 136 Siegen bei nur 31 Niederlagen macht ihn außerdem zum mittlerweile bestbezahlten College-Coach der Neuzeit: Mit 9,3 Millionen Dollar Jahresgehalt liegt er vor dem eben genannten Saban oder Michigans Jim Harbaugh.

Losing for Lawrence

Über Trevor Lawrence wurde schon früh berichtet. Als Consensus-Number-1-High-School-Athlet war er unter anderem mit Tua Tagovailoa in der amerikanischen Serie Elite 11 zu sehen. Dort treten die besten Quarterbacks des Landes im Highschool-Alter gegeneinander an.

Highschool-Trevor konnte schon damals jeden Wurf auf dem Feld nehmen und überzeugte mit seiner Reife. Aber man sah auch, welchen Druck er seit seinem 18. Lebensjahr ausgesetzt ist. Gewonnen hat damals im Übrigen Justin Fields - nun Quarterback bei Ohio State.

Star-Spielmacher Lawrence wird beim Spiel gegen Boston aber fehlen: Er wurde positiv auf Corona getestet. "Meine Symptome sind bisher größtenteils mild", versicherte der Spielmacher auf Twitter. "Ich befolge das Protokoll von Clemson und der ACC. Es schmerzt mich, dass ich am Wochenende nicht bei meinen Teamkollegen sein kann und das Spiel, das ich so liebe, nicht spielen kann."

Nach den Regeln der ACC muss der Quarterback nun für zehn Tage isoliert werden, bevor er wieder in das Mannschaftstraining der Tigers zurückkehren kann.

Nils Müller

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien