Desmond Ridder führte die Cincinnati Bearcats zum Sieg. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesDesmond Ridder führte die Cincinnati Bearcats zum Sieg. © 2019 Getty Images

Indiana/München - Die Cincinnati Bearcats bleiben weiterhin ungeschlagen. In einem hoch dramatischen Spiel bei den Indiana Hoosiers gewann das an Nummer Acht gesetzte Team von Head Coach Luke Fickell mit 38:24. 

Bis zur letzten Sekunde war das Duell offen, schlussendlich machte die Defense der Bearcats aber den Unterschied. 

Quarterback Desmond Ridder brachte 20 seiner 36 Pässe für 210 Yards, einen Touchdown und eine Interception an. Indianas Michael Penix Jr. präsentierte sich fehleranfällig - ihm unterliefen bei 17$0 Pässen für 224 Yards gleich drei Interceptions. 

Spiel nimmt nach der Pause an Fahrt auf

Dabei nahm das Spiel vor allem nach der Halbzeitpause an Fahrt auf. Zuvor prägten beide Defensiven die Anfangsphase – vor allem die Bearcats-Offensive hatte zunächst einen schweren Stand.

Indiana ging nach einem 16-Yard-Pass von Penix auf Tight End Peyton Hendershot in Führung und erhöhte Mitte des zweiten Viertels: Nach einem Strip Sack von Ryder Anderson hatte Penix leichtes Spiel und warf einen 5-Yard-Touchdown auf Stephen Carr – 14:0.

Vier Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit dann aber ein vorläufiger Knackpunkt. Indianas Defensivsäule Micah McFadden musste nach einem fragwürdigen Targeting-Call frühzeitig unter die Dusche. Die Hoosiers-Defense musste sich erst einmal schütteln und kassierte vor der Pause noch einen Touchdown sowie ein Field Goal. Pausenstand: 14:10.

Spektakulärer Kickoff-Return bringt Cincinnati auf die Siegerstraße

Mitte des dritten Viertels wurde es dann spektakulär. Zunächst ging Cincinnati nach einem 3-Yard-Touchdown-Lauf von Jerome Ford erstmals in Front, Indiana konterte postwendend mit einem Touchdown durch D.J. Matthews – 21:17.

Doch die Führung hielt nicht lange, denn den darauffolgenden Kickoff trug Tre Tucker für 99 Yards von der einen Endzone in die andere. Kicker Cole Smith setzte den Extrapunkt allerdings links vorbei.

Entscheidend wurde dies allerdings nicht mehr. Und das lag in erster Linie an der Defense der Bearcats. Nach einem Field Goal der Hoosiers und einem Touchdown der Bearcats hatte Indiana mehrfach die Chance, das Spiel noch einmal zu drehen. 

Ein Fumble an der gegnerischen 2-Yard-Linie sowie eine Interception von Penix kurz vor dem Ende besiegelten jedoch die Niederlage. Ein TD-Lauf von Ridder machte dann den Deckel drauf. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien