Quarterback Jalen Hurts kam auf fünf Touchdowns. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesQuarterback Jalen Hurts kam auf fünf Touchdowns. © 2019 Getty Images

München – Dieser Jubel ging mal komplett nach hinten los: Der traditionsreiche "Sooner Schooner" ist nach einem Touchdown der Oklahoma Sooners gecrasht.

Die altmodische Kutsche dreht nach einem Touchdown der Sooners seit Jahrzehnten eine Runde durch das Stadion. Im zweiten Viertel des Spiels gegen die West Virginia University nach dem vierten Touchdown der Gastgeber dann der Unfall: Die Kutsche nahm eine Linkskurve zu scharf und kippte mitsamt der Insassen um.

Wie auf dem Video zu erkennen ist, fielen vor allem der Kutscher und die Frau neben ihm hart zu Boden. Die gute Nachricht: Verletzt wurde bei dem Crash niemand, auch die beiden Ponys nicht. Sie konnten schnell eingefangen und beruhigt werden.

Die Organisatoren gehen davon aus, dass das Gewicht auf dem Wagen ungleich verteilt war. Der Wagen ging bei dem Unfall kaputt, für den Rest des Spiels übernahm ein Cheerleader den Jubel nach einem Touchdown.

Sooners siegreich

Der Sooner Schooner, gezogen von den Ponys Boomer und Sooner, kommt nach jedem Oklahoma-Touchdown auf das Feld. Ihn gibt es seit 1964, seit 1980 ist er das offizielle Maskottchen der Sooners. Samstag brachte das Maskottchen trotz des Unfalls Glück: Die Sooners gewannen ihr Spiel gegen West Virginia 52:14. Es war der siebte Sieg im siebten Spiel.

Du willst die wichtigsten Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020