Coach Randy Edsall (m.) und die UConn Huskies verzichten auf die kommende NC... - Bildquelle: imago images/ZUMA PressCoach Randy Edsall (m.) und die UConn Huskies verzichten auf die kommende NCAA-Saison. © imago images/ZUMA Press

Storrs/München - Paukenschlag im College Football! 

Die renommierte UConn University nimmt in dieser Saison nicht am Wettbewerb teil aufgrund der Corona-Pandemie. Das gab das College aus Connecticut am Mittwoch bekannt. 

"Inakzeptables Risikolevel"

"Nachdem wir vom Bundesstaat und Gesundheitsexperten beraten wurden, sowie mit unseren Football-Spielern sprachen, haben wir entschieden, dass wir in diesem Jahr nicht an der Football-Saison teilnehmen werden", verkündete UConn-Sportdirektor David Benedict in einem Statement. 

Er ergänzte: "Die Herausforderung, die Sicherheit für unsere Spieler unter COVID-19 herzustellen, bedeutet, ein inakzeptables Risikolevel einzugehen."

Huskies-Coach Randy Edsall erklärte: "Wir haben die Sorgen unserer Spieler gehört und denken, dass das die beste Entscheidung für ihre Gesundheit, Sicherheit und ihr Wohlbefinden ist."

UConn richtet Fokus auf 2021

Edsall betonte zudem: "Unser Team ist sich bei diesem Vorgehen einig und wir werden die Zeit nutzen, um die Spielerentwicklung voranzutreiben und uns für die Saison 2021 vorzubereiten."

Die College-Saison war ohnehin auf zehn reguläre Saisonspiele verkürzt worden. Vier Spiele von UConn wurden aufgrund von Spielplanänderungen ohnehin bereits abgesagt. 

Erst zum 1. Juli hatte das Team die AAC verlassen und wollte zukünftig in der Big East auflaufen, doch nun liegt das Football-Programm der Huskies erst einmal auf Eis. 

Du willst die wichtigsten College-Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien