Die College-Saison 2020 könnte komplett auf das Frühjahr des kommenden Jahre... - Bildquelle: imago images/ZUMA PressDie College-Saison 2020 könnte komplett auf das Frühjahr des kommenden Jahres verschoben werden © imago images/ZUMA Press

München - Während die NFL Saison 2020 (live auf ProSieben, ProSieben MAXX und ran.de) wie geplant am 10. September beginnen soll, verdichten sich die Anzeichen, dass es in diesem Jahr kein College-Football mehr geben wird. 

Nachdem mit der Mid-American Conference die erste Liga der NCAA Division I ihre Saison für 2020 aufgrund der Pandemie abgesagt hat und stattdessen im Frühjahr spielen möchte, könnte im Verlaufe der kommenden Woche eine weitere Division folgen.

Die "Detroit Free Press" berichtet, dass Big-Ten-Chef Kevin Warren ebenfalls lieber im Frühjahr College-Football spielen lassen möchte. Auch hier dürfte die Entscheidung innerhalb einer Woche fallen.

Notfall-Meeting am Sonntag - Football im Herbst sehr unwahrscheinlich

Wie "ESPN" und "Sports Illustrated" übereinstimmend berichten, wird in diesem Jahr sehr wahrscheinlich kein College-Football mehr gespielt. Bis jetzt wurden zwar noch keine Entscheidungen getroffen, doch nach dem Treffen der Conference-Bosse herrscht wenig Optimismus.

"Wir befinden uns in einer kritischen Phase", wird ein nicht genannter Teilnehmer des Meetings von "Sports Illustrated" zitiert: "Wir werden uns in den kommenden Tagen mit unseren Ausschüssen zusammensetzen. Das wird keine Arbeit sein, die einem gefallen wird."

Da diese Treffen zu unterschiedlichen Zeitpunkten stattfinden werden, wird es wohl keine einheitliche Meldung der Absagen geben. Eines scheint dennoch sicher: "In den nächsten 72 Stunden wird College-Football komplett zum Erliegen kommen", wie eine interne Quelle angab.

Absage sorgt für Unsicherheit an den Colleges

Nachdem lange Zeit davon ausgegangen wurde, dass die College-Saison trotz Corona-Pandemie stattfinden soll, sorgt die kurzfristige Planänderung für Unsicherheit an den Colleges: "Niemand hat mit uns über einen Plan geredet, falls die Saison abgesagt werden muss", so der sportliche Direktor der West Virginia Universität Shane Lyons zu "ESPN". 

"Im Falle einer Absage brauchen wir strikte Anweisungen und keine Wasserstandsmeldungen", fuhr Lyons fort. Die lange Zurückhaltung der Conferences sorgt bei vielen Akteuren für Unverständnis: "Niemand wollte der erste sein, der es absagt, und nun will keiner der Letzte sein", gab ein anonymer Head Coach gegenüber "ESPN" an.

"Es fühlt sich immer noch so an, dass es keiner wirklich gerne tut, aber wir kommen an einen Punkt, wo der erste Schritt gemacht werden muss", wie ein Team-Manager hinzufügte.

Wird der NFL Draft 2021 verschoben?

Da die Big Ten Conference zu den populären Power Five Conferences zählt und somit deutlich mehr Signalwirkung hat als die Mid-American Conference, könnte dies weitreichende Folgen haben. "Pro Football Talk" spekuliert, dass die anderen großen Konferenzen dann ebenfalls ihre Spielzeit verlegen würden.  

Allerdings führt das zu neuen Schwierigkeiten: All die Spieler, die sich Ende April für den NFL Draft 2021 zur Auswahl stellen, würden dann wohl nicht teilnehmen - außer die NFL reagiert und verlegt den Draft ebenfalls.

Profitiert die NFL von einer College-Verschiebung?

Sollte die College-Saison wirklich komplett verschoben werden, könnte die NFL davon profitieren. Laut einer Quelle von "Pro Football Talk" plant die Profiliga, die Lücke zu schließen und einige Spiele von Sonntag auf Samstag zu verlegen. Normalerweise ist der Samstag dem College-Football vorbehalten.

 

Eine Option wäre, drei NFL-Spiele am Samstag zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden zu lassen. Nach ran-Informationen ist dies jedoch keine Option.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien