Verpasst das College-Halbfinale bei LSU wohl gesperrt: Defensive End Ronnie ... - Bildquelle: Getty ImagesVerpasst das College-Halbfinale bei LSU wohl gesperrt: Defensive End Ronnie Perkins (Nummer sieben) soll einer der erwischten Spieler von Oklahoma sein © Getty Images

Oklahoma City/München - Als wäre die Aufgabe nicht ohnehin schon schwer genug. Die Oklahoma Sooners müssen im College-Halbfinale bei Krösus LSU am 28. Dezember (ab 21.40 Uhr live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de) auf drei Profis verzichten.

Nach "ESPN"-Informationen wurden Defensive End Ronnie Perkins, Running Back Rhamondre Stevenson und Wide Receiver Trejan Bridges gesperrt. Head Coach Lincoln Riley erklärte bei einem Auftritt vor Reportern, er dürfe sich zu dem Thema nicht äußern und wisse auch nicht, ab wann dies möglich sein wird.

Sooners-Spieler offenbar durch Drogentest gefallen

Wie "USA Today" berichtet, erklärte der frühere Oklahoma-Spieler und heutige Reporter Gabe Ikard, das Trio sei durch einen Drogentest für Gras gefallen. Die Rauschmittel hätten die drei Spieler demnach nicht etwa zur Leistungssteigerung, sondern zum Freizeitvergnügen konsumiert.

Ikard zufolge legen die Sooners Einspruch gegen die Sperre ein. Laut den Regeln der NCAA werden Spieler nach positiven Tests auf Drogen der Cannabis-Klasse für eine halbe Saison aus dem Verkehr gezogen, ein zweiter Fall hätte eine einjährige Sperre zur Folge.

Perkins kam in dieser Saison auf 38 Tackles, sechs Sacks und ein Forced Fumble. Stevenson lief für 515 Yards samt sechs Touchdowns. Bridges fing sieben Bälle für 82 Yards inklusive zwei Touchdowns.

Du willst die wichtigsten Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien