- Bildquelle: imago images/ZUMA Press © imago images/ZUMA Press

München - Dieser eine Spielzug könnte eine ganz böse Wendung für Tua Tagovailoa und seine NFL-Karriere genommen haben.

Als der Quarterback der Alabama Crimson Tide am 13. Spieltag bei der Mississippi State University beim Spielstand von 35:7 Head Coach Nick Saban überredete, ihn doch noch einmal aufs Feld zu lassen, könnte dies seine NFL-Karriere zerstört haben.

 

Wie sich in der Nacht herausstellte kugelte sich der potenzielle Nummer-1-Pick seine Hüfte aus, die noch im Stadion wieder eingerenkt wurde. Laut "ESPN" hat er sich sogar die Hüfte gebrochen. Damit ist die College-Saison für den Quarterback definitiv gelaufen. Tagovailoa war von hinten getackelt worden und unglücklich gefallen.

"Er wird sich noch weiteren Tests unterziehen, um die beste Behandlungsmethode festzulegen. Wir erwarten, dass er sich vollständig erholt, aber er wird den Rest der Saison verpassen", sagte Teamarzt Lyle Cain. Eine Operation ist wahrscheinlich. Damit ist es auch unwahrscheinlich, dass ihn ein NFL-Klub beim Draft im April unter den ersten Fünf auswählt, sollte Tagovailoa sich für die Talenteauswahl 2020 anmelden. 

Schwere finanzielle Einbußen

Gerade was das Finanzielle angeht, müsste er gewaltige Einbußen hinnehmen.

Als Junior könnte Tagovailoa zwar noch ans College zurückkehren und eine weitere Saison spielen, aber auch dabei würde er vorerst auf Millionen verzichten.

Allein im ersten Jahr mit Grundgehalt und Bonus für die Vertragsunterschrift würden ihm rund fünf Millionen Dollar entgehen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020