Verpasste vergangene Saison acht Spiele wegen einer Sperre - Bildquelle: Getty ImagesVerpasste vergangene Saison acht Spiele wegen einer Sperre © Getty Images

München - Louisville University gegen Mississippi State University. Bowl-Game. Das letzte Spiel des Jahres für das College-Team und die letzte Gelegenheit für einige Akteure, sich für die NFL-Scouts zu zeigen. Willie Gay sieht den Option-Pass zum gegnerischen Running Back, zündet den Turbo und haut den Gegenspieler förmlich aus den Socken.

In diesem einen Spielzug zeigte Gay all die Fähigkeiten, die ein Linebacker für die NFL benötigt. Antizipation, enorme Geschwindigkeit und eine gewisse Härte. Es sind diese Plays, die Gay wahrscheinlich zu einem Erstrunden-Pick machen würden, stünden nicht einige Charakterfragen im Raum.

Mehrere Suspendierungen

Denn der Linebacker verpasste vergangene Saison vergangene Saison acht der 13 Spiele seines Teams wegen einer Sperre. Gay und einige Mitspieler missachteten im Jahr 2018 Teamregeln. Berichten zufolge schrieb ein Mitschüler die Chemiearbeiten für Gay und einige Teamkollegen.

In seinem Comeback-Spiel in der Saison 2019 gegen Kentucky zeigten sich einmal mehr die zwei Gesichter des Linebackers. In der ersten Hälfte fing er einen Pass ab und lief den Ball in die gegnerische Hälfte. Nach einem exzessiven Jubel sah er die erste Strafe für unsportliches Verhalten. Kurz vor der Halbzeit dann der nächste Fehltritt. Gay legte sich mit einem Gegenspieler an, sah die zweite Strafe für unsportliches Verhalten und wurde für das Spiel disqualifiziert. 

Im Dezember 2019 dann die bisher letzte Negativ-Schlagzeile. Nach einem Training gerieten er und Quarterback Garrett Shrader aneinander. Die Auseinandersetzung endete mit einer Oberkörperverletzung des Starting-Quarterbacks, der das Bowl-Game deshalb verpasste.

"Muss seine Emotionen kontrollieren"

"Er ist ein sehr emotionaler Spieler und manchmal führen diese Emotionen zu falschen Entscheidungen, das muss er besser kontrollieren", mahnte sein Head Coach, Joe Moorhead, nach dem Kentucky-Spiel. 

Sein Linebacker-Kollege hob nach dem Spiel die Leistungen seines Mitspielers hervor: "Er ist so schnell und flink, dass er Spielzüge vereiteln kann, die sonst keiner stoppen könnte."

Diese Athletik zeigte sich beim NFL-Combine. Gay lief unter anderem die zweitschnellste Zeit aller Linebacker (4,46 Sekunden) und stellte beim Stand-Weitsprung den Bestwert seiner Positionsgruppe auf (knapp drei Meter). 

NFL-Aussichten

Seine Spielszenen und seine Athletik würden Gay wahrscheinlich zu einem sicheren Erstrunden-Pick machen. NFL-Teams sind besonders bei Suspendierungen aber oft sehr sensibel. Die Vergangenheit zeigt aber auch, dass zahlreiche Spieler, die im College Negativ-Schlagzeilen schrieben, durch den Sprung in die Liga mental und persönlich reiften. 

Manchmal benötigt es vielleicht nur ein Wechsel des Umfeldes oder neue Teamkollegen oder einen Head Coach, der ein guter Mentor ist, um die Fehltritte in der Vergangenheit zu lassen. 

Gelingt es Gay, diesen Schritt zu gehen, kann er sich wieder auf das konzentrieren, was er am besten kann: Football spielen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien