Potentieller Top-5-Pick: Isaiah Simmons - Bildquelle: Getty ImagesPotentieller Top-5-Pick: Isaiah Simmons © Getty Images

München - Die NFL ist eine sich ständig entwickelnde Liga. Wurde gestern noch ein Running Back gesucht, der 30 Mal pro Spiel mit dem "Kopf durch die Wand" läuft, nutzen zahlreiche Teams heute Läufer, die den Ball fangen können und deren Route-Running den Receiver-Kollegen gleicht. 

Isaiah Simmons, Linebacker der Clemson Tigers und potentieller Top-5-Pick im kommenden NFL Draft, gehört zu der neuen, modernen Garde der NFL-Spieler. Die Zeiten, in denen jeder Defensiv-Spieler eine Aufgabe zugeteilt bekommt und dauerhaft in derselben Position eingesetzt wird, sind vorbei. Die NFL sucht Spielertypen wie Simmons. 

Simmons spielte im College auf fünf verschiedenen Positionen

Denn der 21-Jährige beantwortete die Frage, welche Position er denn jetzt spielen würde, mit einem Wort: "Defensive." Der 1,94 Meter große und 110 Kilogramm schwere Defensiv-Spezialist sammelte vergangene Saison auf fünf verschiedenen Positionen Erfahrung. 

"Zu Beginn seiner College-Karriere gab es leichte Startschwierigkeiten. Er wirkte wie eine junge Giraffe auf dem Platz. Man sah aber seine physischen Fähigkeiten und er brauchte nur ein wenig Zeit, um sich zu entwickeln", erzählte sein Head Coach Dabo Swinney gegenüber "Sports Illustrated".

Swinney, setzte Simmons als Linebacker (sowohl Middle Linebacker, als auch Outside Linebacker), Free Safety, Strong Safety und Slot Cornerback ein. Ein Blick in die Statistiken der abgelaufenen Saison verraten: mit Erfolg!  

Simmons verbuchte 104 Tackles, sieben Sacks, drei Interceptions und einen Forced Fumble.

Star des Combines

Seine ohnehin schon vielversprechende Ausgangslage vor dem NFL Draft verbesserte er am vergangenen Wochenende beim NFL Combine nochmals. Der Defensiv-Akteur lief den 40-Yard-Dash in 4,39 Sekunden (!), sprang aus dem Stand einen Meter in die Höhe und beim Stand-Weitsprung kam er auf drei Meter und 35 Zentimeter: eine Performance, die NFL-Scouts in Staunen versetzte.

Der beste Defensiv-Spieler im Draft?

Diese müssen sich die Frage stellen, wer der beste Defensiv-Akteur im kommenden Draft ist. Denn: Seit Monaten gilt Chase Young, Pass Rusher der Ohio State University, als prädestinierter zweiter Pick (nach Quarterback Joe Burrow). Young verzichtete auf eine Teilnahme bei den Combine-Übungen.

 

Young und Simmons spielen unterschiedliche Rollen. Ersterer gilt als einer der besten Defensive Ends der letzten Jahre und dominierte Woche um Woche gegnerische Offensive Tackles. Auch dank seiner außergewöhnlichen Leistungen beim Combine darf Simmons hoffen, dass er als erster Defensiv-Spieler die Bühne in Las Vegas betritt.

"Er ist ein einzigartiger Spieler", lobt Swinney und führt fort: "Ich denke, er ist genau der Spielertyp, der in der heutigen NFL gesucht wird. Isaiah hätte es wahrscheinlich auf drei verschiedenen Positionen in das College-All-Star-Team geschafft."

 

Simmons bietet Coaches zahlreiche Einsatz-Möglichkeiten. Er ist groß und kräftig genug, um als Middle Linebacker den Lauf zu stoppen, wendig genug, um Slot-Receiver zu decken, schnell genug, um Running Backs in der Passverteidigung zu covern und athletisch genug, um als Safety auf "Interception-Jagd" zu gehen. 

Simmons könnte eines der Gesichter der kommenden Jahre in der NFL werden. Seine Position? Defensive!

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien