Enge Kiste zwischen Clemson und Boston. - Bildquelle: Imago KisteEnge Kiste zwischen Clemson und Boston. © Imago Kiste

München/Clemson – Die Clemson Tigers drehen das College-Match gegen das Boston College und siegen mit 34:28. Die Tigers mussten dabei auf ihren überragenden Quarterback Trevor Lawrence verzichten, der positv auf Covid-19 getestet wurde und sich in häuslicher Quarantäne befindet. Er wurde von DJ Uiagalelei ersetzt.

 

Boston führte klar zur Halbzeit

Zur Halbzeit führte das Boston College bei den Tigers mit 28:13. Die Szene des ersten Durchgangs: Tigers Running Back Travis Etienne unterlief an der Goal Line ein Fumble, Boston trug diesen 99 Yards zurück und erzielte einen sensationellen Defensive Touchdown. Eine weitere schlechte Nachricht: Clemson kassierte zwei Touchdowns aus den ersten beiden Vrsuchen – zum ersten Mal seit 2005. Damals konnten sie das Spiel gegen Wake Forest noch drehen und 31-27 gewinnen. Auch dieses Mal sollte das Comeback gelingen.

Clemson dreht im zweiten Durchgang auf

Im zweiten Durchgang verkürzte Clemson bereits im ersten Drive auf 28:20, eine Two-Point-Conversion zum zwischenzeitlichen Ausgleich wurde verfehlt. Es stand ein knapper Rückstand vor dem letzten Viertel. Bostons Defense zerfiel immer mehr im zweiten Durchgang und kassierte unnötige Strafen. Die Tigers konnten diese Fehler eiskalt nutzen und drehten das Spiel zum 34:28-Sieg.

Das Team aus South Carolina wahrt damit ihre makellose Bilanz - sieben Spiele, sieben Siege. Das Boston College steht 4-3. Freshman Uiagalelei bewies sich als starker Lawrence-Ersatz, Running Back Travis Etienne lief zum besten Rusher der ACC-Geschichte.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien