Nicht zu stoppen vom Wolfpack: Javonte Williams (r.) erlief drei Touchdowns ... - Bildquelle: Getty ImagesNicht zu stoppen vom Wolfpack: Javonte Williams (r.) erlief drei Touchdowns für die Tar Heels © Getty Images

München/Chapel Hill - Das Duell zwischen den North Carolina Tar Heels und dem NC State Wolfpack war eine klare Angelegenheit. Die Gastgeber setzten sich mit 48:21 (17:7) durch und bauen ihre Bilanz damit auf 4-1 aus.

Mann des Tages war Running Back Javonte Williams mit 160 Rushing Yards inklusive dreier Touchdowns. Auch Michael Carter (106 Rushing Yards) und Quarterback Sam Howell liefen in die Endzone. Der Passgeber kam insgesamt auf 252 Passing Yards und zwölf Rushing Yards, der Receiving Touchdown ging auf das Konto von Josh Downs.

 

Zwei Wolfpack-QBs teilen sich drei Interceptions

Das Wolfpack, das seine zweite Niederlage im vierten Spiel kassierte, warf gleich drei Interceptions. Bailey Hockman, der auch einen Rushing Touchdown verbuchte, unterlief bei 215 Passing Yards inklusive Touchdown ein Turnover, Ben Finley kam sogar auf zwei Interceptions (143 Passing Yards und ein Touchdown).

Während die Tar Heels nach dem Erfolg im Rivalry Game Kurs auf die Playoffs nehmen, rutscht das Wolfpack in der Atlantic Coast Conference ins vordere Mittelfeld ab.

Du willst die wichtigsten College-Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien