Kellen Mond war einer der Matchwinner für die Maggies. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesKellen Mond war einer der Matchwinner für die Maggies. © 2019 Getty Images

München - Unfassbare 79 Punkte fielen im Spiel zwischen den Texas A&M Aggies und den Florida Gators. Am Ende konnten die Aggies sich bei Kicker Seth Small bedanken, der kurz vor Schluss das entscheidende Field Goal aus 26 Yards zum 41:38-Sieg verwandelte. Für die Aggies war es ihr erster Heimsieg gegen ein Top-Five geranktes Team seit 2002.

Ein Grund für den Sieg war der zuletzt häufig kritisierte Quarterback der Aggies, Kellen Mond. Er brachte 24 seiner 34 Pässe für 264 Yards und drei Touchdowns an den Mann. Seine Lieblingsanspielstation war dabei Wide Receiver Caleb Chapman, der neun Pässe für 151 Yards und zwei Touchdowns fing.

Trask kann Niederlage nicht verhindern

Ebenfalls einen Sahnetag erwischte der Aggies-Running-Back Isaiah Spiller. Bei 26 Versuchen gelangen ihm 171 Yards und zwei Touchdowns. Besonders nach der Halbzeit lief er heiß und überrannte die Defense der Gators.

Die Niederlage konnte auch nicht Gators-Quarterback Kyle Trask verhindern. 23 seiner 32 Pässen kamen für 312 Yards und vier Touchdowns an. Der tragische Held des Abends war Gators-Running-Back Malik Davis, der 3:40 Minuten vor Schluss den Ball fumbelte und somit den Game-Winner von Small möglich machte.

Die Aggies reisen nächste Woche zu den Mississippi State Bulldogs, während die Gators den amtierenden Champion, die LSU Tigers, empfangen. (College-Football jeden Samstag live auf ProSiebenMAXX und ran.de). 

Du willst die wichtigsten College-Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien