- Bildquelle: 2019 Getty Images © 2019 Getty Images

München/Glendale - Die Clemson Tigers können weiter von der Titelverteidigung träumen. Die Truppe um Quarterback Trevor Lawrence setzte sich im Fiesta Bowl, dem College-Halbfinale, mit 29:23 (14:16) durch und stehen damit zum vierten Mal in den letzten fünf Jahren im Endspiel.

Den entscheidenden Touchdown erzielte Running Back Travis Etienne 1:49 Minuten vor Ende.

 

Clemson mit starkem Comeback

Clemson drehte einen 0:16-Rückstand 2:45 Minuten vor der Pause mit ihren ersten Punkten in ein 21:16 Mitte des dritten Viertels.

Wendepunkt im Spiel war die Herausstellung für Ohio States Cornerback Shaun Wade, der wegen eines unerlaubten Hits gegen Lawrence des Spiels verwiesen wurde.

Bis zu diesem Zeitpunkt war bei den Tigers offensiv gar nichts zusammengelaufen, während OSU durch einen 68 Yard Lauf von J.K. Dobbins und drei Field Goals deutlich in Führung lag.

Zwei Touchdowns von Running Back Travis Etienne und ein Lauf von Quarterback Lawrence sorgten für die 21:16-Führung der Tigers.

 

Schiedsrichter-Entscheidung gegen Ohio

Hinzu kam ein zurückgenommener Touchdown von Ohios Defense. Dabei werteten die Referees einen Fumble von Justyn Ross als nicht gefangenen Pass, der anschließende Lauf von Safety Jordan Fuller in die Endzone zählte daher nicht.

Nach der erneuten Führung Ohios durch einen Touchdown von Chris Olave sorgte Etienne mit seinem dritten Touchdown nach einem 34-Yard-Pass von Lawrence für die Entscheidung.

Im National Championship Game in New Orleans kommt es dann zum Tigers-Duell zwischen Clemson und der LSU, die im anderen Halbfinale, dem Peach Bowl, die Oklahoma Sooners mit 63:2 8 bezwungen hatten.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien