3:3 nach 0:3: Jubel bei den Houston Astros - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDEZRA SHAW3:3 nach 0:3: Jubel bei den Houston Astros © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDEZRA SHAW

San Diego (SID) - Die Houston Astros haben in der Halbfinalserie der nordamerikanischen Baseball-Profiliga MLB ein entscheidendes siebtes Spiel gegen die Tampa Bay Rays erzwungen. Die Texaner gewannen das sechste Duell mit 7:4 und glichen in der Best-of-Seven-Serie nach 0:3-Rückstand zum 3:3 aus. Damit steht Houston vor einem historischen Comeback.

"Wir sind unerbittlich", sagte Carlos Correa von den Astros: "Wir haben gesagt, dass wir noch nicht nach Hause möchten - und wir haben es genau so gemeint." Die Entscheidung im Kampf um die Teilnahme an der World Series findet am Samstag (Ortszeit) erneut in der Corona-"Blase" im kalifornischen San Diego statt.

Erst zum zweiten Mal in der MLB-Geschichte erreichte ein Team nach einem 0:3-Rückstand noch ein siebtes Spiel. Die Boston Red Sox hatten dieses Kunststück 2004 gegen die New York Yankees geschafft und anschließend sogar die Meisterschaft geholt.

Vorjahresfinalist Houston und Tampa spielen um den Sieg in der Finalserie der American League (AL). Die Meisterschaft der National League (NL) zwischen den Atlanta Braves und Titelfavorit Los Angeles Dodgers (Play-off-Stand 3:2) findet im texanischen Arlington nahe Dallas statt - wie anschließend auch die World Series zwischen den Champions der AL und der NL.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien