Max Kepler wird beim MLB-Allstar-Spiel nicht starten - Bildquelle: AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDJohn MCCOYMax Kepler wird beim MLB-Allstar-Spiel nicht starten © AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDJohn MCCOY

Minneapolis (SID) - Der Berliner Max Kepler hat die Endauswahl für die Starter des diesjährigen Allstar-Spiels der Major League Baseball (MLB) denkbar knapp verpasst. Bei der Fanwahl fehlten dem 26-Jährigen von den Minnesota Twins lediglich 138 Stimmen. Wenige Stunden zuvor lag Kepler noch rund 13.000 Stimmen hinter Joey Gallo von den Texas Rangers, der sich mit insgesamt 904.563 Stimmen den letzten Platz der Vorauswahl sicherte.

Insgesamt bestimmten die Fans neun Spieler aus der American League für das Outfield, in einem zweiten Durchgang werden daraus die drei Starter für das Spiel am 9. Juli gewählt. Kepler könnte es in seiner bislang besten Saison aber zumindest noch als Reservist zum Allstar-Game schaffen. 

Neben den Startern sind in der American League noch 23 weitere Plätze zu vergeben, zwölf Pitcher sowie ein Ersatzspieler pro Position. 17 davon werden durch eine Wahl unter den MLB-Profis bestimmt, sechs weitere werden vom Büro des Commissioners ausgewählt. Das Ergebnis wird am kommenden Sonntag bekannt gegeben.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020