Fehlstart für Max Kepler und die Minnesota Twins - Bildquelle: GETTY AFPSIDEmilee ChinnFehlstart für Max Kepler und die Minnesota Twins © GETTY AFPSIDEmilee Chinn

Köln (SID) - Dem Berliner Max Kepler droht mit den Minnesota Twins in den Play-offs der Major League Baseball (MLB) das schnelle Aus. Nach dem 4:10 zum Auftakt ging das zweite Spiel in der Division Series 2:8 verloren, im ersten Heimspiel am Montag ist damit für die Twins ein Sieg Pflicht. Das Viertelfinale wird im Best-of-Five-Modus ausgespielt.

Kepler (26) ging im Yankee Stadium vor 49.200 Zuschauern viermal ans Schlagmal und blieb ohne Hit. Minnesota geriet im dritten Inning entscheidend ins Hintertreffen, als sich Rekordmeister New York mit sieben Runs absetzte. Didi Gregorius gelang dabei ein Grand Slam, das heißt, alle Bases waren bei seinem Homerun besetzt und es gab vier Punkte. 

Es sieht sehr danach aus, als würde sich die schwarze Serie der Twins gegen die Yankees fortsetzen. Seit 2003 hat Minnesota sechsmal die Play-offs erreicht, fünfmal scheiterte die Franchise gleich in der ersten Runde am 27-maligen Meister. Dem Gastgeber gelang am Samstag der zwölfte aufeinanderfolgende Play-off-Sieg gegen die Twins, die Gesamtbilanz lautet nun 15:2.

Kepler, der in der Hauptrunde als erster Europäer 36 Homeruns geschlagen hatte, musste vor dem Start in die Meisterrunde wegen einer Schulterverletzung pausieren. Die Twins stehen durch die zwei Niederlagen gehörig unter Druck, es müssen drei Siege in Serie her, um das Halbfinale der American League erreichen zu können. Der Gewinner des Duells trifft auf die Houston Astros oder die Tampa Bay Rays.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020