Max Kepler wird nicht auf Superstar Sabathia treffen - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDMax Kepler wird nicht auf Superstar Sabathia treffen © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln (SID) - Der Berliner Max Kepler und seine Minnesota Twins müssen sich in den Play-offs der Major League Baseball (MLB) nicht mit Superstar C.C. Sabathia auseinandersetzen. Rekordmeister New York Yankees berief seinen verletzungsgeplagten Pitcher nicht ins Aufgebot für die Division Series gegen die Twins. Das Best-of-Five-Duell beginnt in der Nacht zu Samstag. 

Durch den verpassten Sprung in den Kader könnte es sein, dass die Karriere des Linkshänders nach 19 MLB-Jahren zu Ende ist. Den Routinier hatten erst Knie- und zuletzt Schulterprobleme geplagt, ein letzter Test am Dienstag verlief offenbar nicht wie erwünscht. Sabathia, 2009 mit den Yankees World-Series-Gewinner, hatte bereits im Februar bekannt gegeben, dass er zum Saisonende aufhört.

Der sechsmalige Allstar, dessen MLB-Karriere 2001 bei den Cleveland Indians begann, verbuchte im April als dritter Linkshänder in der Ligageschichte den 3000. Strikeout. Bei seinem Wechsel zu den New York Yankees 2008 hatte Sabathia den bis dahin höchstdotierten Vertrag für einen Pitcher unterschrieben. 

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020