Jokics 24 Punkte reichten nicht aus - Bildquelle: AFPGETTY SIDKATELYN MULCAHYJokics 24 Punkte reichten nicht aus © AFPGETTY SIDKATELYN MULCAHY

Denver/München - Der neue MVP Nikola Jokic gerät mit den Denver Nuggets im Play-off-Viertelfinale der NBA  unter Druck. Das Team des serbischen Star-Centers, der tags zuvor erstmals zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt worden war, verlor gegen die Phoenix Suns 98:123 und liegt in der Best-of-seven-Serie bereits 0:2 zurück. Jokic kam als bester Scorer der Partie auf 24 Punkte.

Gobert bester Verteidiger

Unterdessen wurde Center Rudy Gobert von Utah Jazz zum dritten Mal als bester Defensivspieler der Saison ausgezeichnet. Der Franzose hatte den Award bereits in den Spielzeiten 2017/18 und 2018/19 erhalten, mindestens dreimal hatten ihn zuvor nur Dikembe Mutombo und Ben Wallace (beide 4) sowie Dwight Howard (3) gewonnen.

Gobert hatte die Jazz in dieser Saison zur besten Hauptrunde aller Teams (52 Siege, 20 Niederlagen) geführt. Im Play-off-Viertelfinale gegen die Los Angeles Clippers liegt Utah 1:0 vorn.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Appleund Android.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien