In vielerlei Hinsicht unzufrieden: Kevin Durant - Bildquelle: GETTY AFP/SID/ELSAIn vielerlei Hinsicht unzufrieden: Kevin Durant © GETTY AFP/SID/ELSA

Köln (SID) - NBA-Superstar Kevin Durant hat sich gegen Gerüchte um ein bevorstehendes Karriereende gewehrt. "Ich weiß, dass die meisten Leute anonymen Quellen mehr glauben werden als mir, aber wenn irgendjemand da draußen zuhört: Ich habe nicht vor, in absehbarer Zeit in den Ruhestand zu gehen", twitterte Durant: "Diese Scheiße ist lachhaft."

Am Montag hatte der üblicherweise gut informierte NBA-Insider Marc Stein berichtet, ein Funktionär aus der Basketball-Profiliga habe ihm gesagt, dass Durant eher aufhören werde, bevor er noch ein Spiel für die Brookyln Nets bestreiten müsse. Der zweimalige NBA-Champion und dreimalige Olympiasieger möchte den Klub verlassen.

Durant hatte der Franchise aus New York zuletzt ein Ultimatum gestellt. Im Gespräch mit Teambesitzer Joe Tsai machte der 33-jährige Amerikaner seinen Unmut gegenüber der sportlichen Führung deutlich und soll laut The Athletic gefordert haben, Trainer Steve Nash und General Manager Sean Marks zu entlassen. Ansonsten gehe er.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien