Amir Johnson (M.) sorgte für Wirbel - Bildquelle: AFPSIDSTRAmir Johnson (M.) sorgte für Wirbel © AFPSIDSTR

Philadelphia (SID) - NBA-Profi Amir Johnson hat zum Play-off-Auftakt in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga bei den Philadelphia 76ers für mächtig Wirbel gesorgt. Der 31-Jährige holte im Spiel gegen die Brooklyn Nets (102:111) auf der Ersatzbank sein Handy aus der Tasche, der Klub reagierte mit einer Geldstrafe.

"Ich habe mit Amir sofort darüber gesprochen, er weiß, dass die Sache völlig inakzeptabel war", sagte Elton Brand, General Manager der Sixers. Johnson, der im Achtelfinalspiel nicht zum Einsatz kam, zeigte Mitspieler Joel Embiid sein Display. "Ich habe draufgeschaut, weil er gesagt hat, dass seine Tochter sehr krank sei und er checken müsse, wie es ihr geht," sagte Embiid. Johnson entschuldigte sich später für den Vorfall.

US-Sport-Galerien