Seine 30 Punkte waren zu wenig: Kyle Lowry - Bildquelle: AFPGETTYSIDANDY LYONSSeine 30 Punkte waren zu wenig: Kyle Lowry © AFPGETTYSIDANDY LYONS

Köln - Die Erfolgsserie von Meister Toronto Raptors ist zwei Tage nach dem Kraftakt gegen die Dallas Mavericks beendet. Bei den Indiana Pacers verlor der erste kanadische NBA-Champion der Geschichte mit 115:120 nach Verlängerung und kassierte damit nach fünf Siegen in Folge wieder eine Niederlage. Am Samstag hatte Toronto einen 30-Punkte-Rückstand im letzten Viertel gegen Dallas noch gedreht.

Aaron Holiday war mit zwei Dreiern in der Verlängerung der Matchwinner der Pacers. Je 24 Punkte erzielten T.J. Warren und Myles Turner. Bester Werfer der Toronto Raptors war Kyle Lowry mit 30 Punkten (Locker Room - das US Sport Magazin am Samstag um 0 Uhr auf ProSieben MAXX und ran.de).

Beim 121:115 der Washington Wizards im Madison Square Garden gegen die New York Knicks stand Nationalspieler Isaac Bonga elf Minuten auf dem Parkett. Der 20-Jährige steuerte vier Punkte, zwei Rebounds und zwei Assists zum Sieg der Wizards bei.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien